Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Was jetzt im Landkreis Traunstein gilt

7-Tages-Inzidenz von 200 den dritten Tag in Folge überschritten – Click&Collect ab Donnerstag möglich

Coronavirus - Abholung von Ware
+
Mit einem Schild mit der Aufschrift „Click & Collect“ wirbt ein Modegeschäft für die Abholung bestellter Ware. (Symbolbild)

Die 7-Tage-Inzidenz liegt mit dem heutigen Dienstag (13. April) an drei aufeinander folgenden Tagen über 200. Das hat zur Folge, dass ab kommenden Donnerstag, 15. April nur noch bedarfsnotwendige Geschäfte öffnen dürfen.

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Der Lebensmittelhandel inklusive Direktvermarktung, Lieferdienste, Getränkemärkte, Reformhäuser, Babyfachmärkte, Apotheken, Sanitätshäuser, Drogerien, Optiker, Hörgeräteakustiker, Tankstellen, Kfz-Werkstätten, Fahrradwerkstätten, Banken und Sparkassen, Versicherungsbüros, Pfandleihhäuser, Filialen des Brief- und Versandhandels, Reinigungen und Waschsalons, der Verkauf von Presseartikeln, Tierbedarf und Futtermitteln sowie der Großhandel können unter den bekannten Voraussetzungen (Mindestabstand, Begrenzung der Verkaufsfläche pro Kunde, Maskenpflicht, Hygienekonzept) öffnen.

Das gilt auch für Frisöre und Betriebe, die nicht-medizinische Fuß-, Hand-, Nagel- und Gesichtspflege anbieten. Dort sind wie bisher zusätzlich die Kontaktdaten der Kunden zu erheben. Eine Änderung gibt es für Märkte - vom Verbot ausgenommen ist nun nur mehr der Verkauf von Lebensmitteln, der Verkauf von Pflanzen und Blumen ist nicht mehr zulässig. Eine Testpflicht besteht für diese Bereiche nicht.

Pressemeldung Landratsamt Traunstein

Kommentare