Jahresbilanz des BRK Traunstein

Nachfrage für soziale Dienste steigt - Helfer gesucht

+
Die Nachfrage nach den sozialen Diensten des Roten Kreuzes hat im Landkreis Traunstein 2017 erneut zugenommen.

Traunstein - Die Wohlfahrts- und Sozialarbeit kommt denjenigen zu Gute, die Hilfe am dringendsten benötigen. Auch im Landkreis Traunstein ist der Bedarf an sozialer Unterstützung beträchtlich.

Die Wohlfahrts- und Sozialarbeit ist eine der zentralen Aufgaben des Bayerischen Roten Kreuzes (BRK). Auch im Landkreis Traunstein ist der Bedarf an sozialer Unterstützung beträchtlich, wie die Zahlen des BRK-Kreisverbandes Traunstein für 2017 zeigen.

Die Nachfrage nach dessen sozialen Diensten nahm in nahezu allen Bereichen deutlich zu. 

Große Zuwächse bei Hausnotruf und Menüservice 

Beim Hausnotruf nahm die Zahl der Bezieher im Jahr 2017 um 20 Prozent zu. Insgesamt 525 Personen vertrauen mittlerweile diesem Rotkreuz-Dienst, bei dem über einen einfachen Knopfdruck professionelle Notfallhilfe angefordert werden kann. Dieses System erhöht die Sicherheit von Senioren in den eigenen vier Wänden und entlastet zugleich die Angehörigen. Die Zahl der Bezieher des Service Häusliche Unterstützung, der zuverlässige hauswirtschaftliche Hilfen aus der Region vermittelt, stieg um 18 Prozent. Und sogar um 52 Prozent erhöhte sich die Zahl der vom BRK-Frischemobil heiß ausgelieferten Menüs. Insgesamt wurden 9.720 Gerichte an die Haustüren im südlichen Landkreis gebracht.

über 1.500 Kleiderspenden für den „Rotkreuz-Shop"

Zu einer Säule der sozialen Dienste hat sich in nur zwei Jahren der „Rotkreuz-Shop“ entwickelt. Ziel des ersten Kleiderladens des Rotkreuz-Kreisverbandes Traunstein ist es, auch Menschen mit niedrigem Einkommen die Möglichkeit zu geben, sich für wenig Geld modisch kleiden zu können. Im Jahr 2017 wurden 5.617 Kunden gezählt, die Zahl der Käufer stieg gegenüber 2016 um 17 Prozent. Und 1.549 Kleiderspenden bedeuten eine Steigerung von stolzen 62 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

„Mittlerweile bekommen wir auch viele Kleiderspenden von Modegeschäften, wenn diese im eigenen Verkaufsraum oder Lager keinen Platz mehr für Saisonware oder andere ungetragene Sachen haben. Über diese Unterstützung freuen wir uns sehr“, berichtet Henning Hartenberger, Leiter der sozialen Dienste beim BRK-Kreisverband Traunstein. 

Aufgrund der hohen Nachfrage: Wohnberatung sucht Helfer 

Ähnlich erfolgreich gestaltet sich die Entwicklung der BRK-Wohnberatung. Dieser Dienst hilft Senioren und Menschen mit Beeinträchtigungen ihreSelbstständigkeit bestmöglich zu erhalten sowie die häusliche Pflege zu ermöglichen oder zu erleichtern. 2017 wurden 80 Beratungen und 174 Einzelaktionen (z.B. Antragshilfe, Handwerker- und Netzwerktelefonate, Vorträge) durchgeführt. Aufgrund der großen Nachfrage werden inzwischen ehrenamtliche Helfer für die Mitarbeit an der Wohnberatung gesucht. Eine kostenlose Schulung für Neueinsteiger wird angeboten. Interessierte werden gebeten sich beim BRK-Kreisverband Traunstein (Tel.: 0861/98973-0 oder E- Mail: info@kvtraunstein.brk.de) zu melden.

Pressemitteilung BRK KV Traunstein

Quelle: chiemgau24.de

Zurück zur Übersicht: Landkreis TS

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser