Pressemitteilung Jusos Traunstein

Lukas Komisel ist neuer Juso-Vorsitzender

+
Von links: Sabine Prechtl, Oliver Reichenau, Lena Wagner, Lara Treppner, Sepp Parzinger und Lukas Komisel; nicht im Bild Adrian Hillebrand

Landkreis Traunstein - Die Jusos im Landkreis Traunstein haben sich bei ihrer Jahreshauptversammlung in Traunstein personell neu aufgestellt und das kommende Jahr geplant.

Die beiden Vorsitzenden Annika Kuhlmann und Sebastian Kuhlmann blickten in ihrem Rechenschaftsbericht auf die Ereignisse des vergangenen Jahres zurück, das durch die Landtagswahl geprägt war und wo die Jusos tatkräftig die SPD unterstützt haben. Dass es trotz des schlechten landesweiten Ergebnisses gelungen sei zahlreiche neue Mitglieder gewinnen zu können, die nun bei den Jusos mitarbeiten wollen, sei ein Zeichen, dass man hier vor Ort auf die richtigen Themen setze, so die Spitze weiter. 

Der stellvertretenden Juso-Bundesvorsitzende Sepp Parzinger, machte in einem Grußwort auf den weltweiten Klimastreik von Schülerinnen und Schüler aufmerksam, der jetzt auch im Landkreis angekommen sei. Als Jusos unterstütze man die Klimastreiks und die Jusos Traunstein verständigten sich auch darauf in den kommenden Wochen eigene Ideen für die Klimaschutz in der Region zu erarbeiten, wozu man alle jungen Leute herzlich einlade. 

Bei den Vorstandswahlen waren personelle Veränderungen notwendig. Aus beruflichen Gründen kandidierte die bisherige Doppelspitze nicht mehr für die Vorstandschaft.Zum neuen Vorsitzenden wurde Lukas Komisel aus Traunstein gewählt. Der 19-jährige Physikstudent möchte in den kommenden Wochen mit Aktionen für die anstehende Europawahl beginnen und so für eine starke soziale Kraft im Europäischen Parlament sorgen. Auch die Kommunalwahl 2020 ist jedoch bereits im Blick. Dazu stellt Komisel fest, dass insbesondere ein guter und preisgünstiger öffentlicher Personennahverkehr, eine gute Internetverbindung und bezahlbarer Wohnraum im Landkreis zu den Themenschwerpunkten der Jusos gehören.Zu stellvertretenden Vorsitzenden wurden Lara Treppner aus Engelsberg, Adrian Hillebrand aus Kirchanschöring, Sabine Prechtl aus Trostberg und Oliver Reichenau aus Tittmoning gewählt. Die Vorsitzende der Jusos Oberbayern Lena Wagner bedankte sich bei den örtlichen Jusos für ihre Arbeit im vergangenen Jahr und rief dazu auf sich selbst bei den Kommunalwahlen im kommenden Jahr aufstellen zu lassen. Denn junge Menschen sollten über ihr eigenes Leben mitentscheiden können und das ginge am besten in den Kommunalparlamenten.

Pressemitteilung Jusos Traunstein

Quelle: chiemgau24.de

Zurück zur Übersicht: Landkreis TS

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT