Pressemitteilung Bündnis 90/Die Grünen KV Traunstein

"Lasst Euch aufstellen, ihr werdet sicher gewählt"

+
Die Kreisvorsitzende Helga Mandl (links) hatte den Bergner Bürgermeister Stefan Schneider und die Kreisräte gebeten, über ihre Arbeit zu berichten. In der Mitte Gisela Sengl, Mitglied des Landtags und Kreisrätin in Traunstein.

Landkreis Traunstein - "Global denken - lokal handeln", das war schon das Prinzip des verstorbenen Sepp Daxenberger. Deshalb ist Engagement in Stadt- und Gemeinderäten und im Kreistag so wichtig.

Aus diesem Grund hatte Helga Mandl, Kreisvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen, den Bergner Bürgermeister Stefan Schneider und die Kreisräte der Grünen zur öffentlichen Kreisversammlung in den Sailer Keller eingeladen.

Stefan Schneider erzähle in seiner begeisternden Art und Weise von seiner Tätigkeit als Bergner Bürgermeister. Und was ist sein Geheimnis? "Wenn die Bürger merken, dass man für die Gemeinde etwas tun will, dann machen sie gerne mit", sagte er. Da überlegte schon mancher der Anwesenden an diesem Abend, sich in seiner oder ihrer Gemeinde als Bürgermeisterkandidat(in) aufstellen zu lassen.

Im Anschluss erläuterten in Kurzvorträgen die Kreisräte und –rätinnen der Grünen ihre Arbeit im Kreistag: Der Fraktionsvorsitzende Willi Geistanger meinte, dass nicht nur die Mehrheitspartei alleine sagt, "wo es lang geht", sondern "wir können als aktive und konstruktive Opposition sehr wohl etwas bewegen".

Michael Hüller erläutere zunächst die spannende und verantwortungsvolle Aufgabe als Aufsichtsrat der Kreiskliniken.Kreisrätin Marianne Penn berichtete vom Jugendparlament im Kreistag, das sich im Laufe der Jahre zu einem wichtigen Diskussionsforum für die Fragen der Jugend entwickelt hat. Im Anschluss ging es bei ihr um die Thematik der geflüchteten Menschen und sie meinte: "Wenn es um Flüchtlingsfragen geht, sind wir Grüne die einzige Partei, die echte Mitmenschlichkeit zeigt".

Sepp Hohlweger ist als Kreisrat aktiv im Chiemgau-Tourismus-Verband dabei und auch im Kreisausschuss: Dort wurde vor kurzem auch über den geplanten Bildungscampus in Traunstein gesprochen: Hohlweger hierzu: "Die Kosten liegen laut Landrat Walch im dreistelligen Millionenbereich" und weiter: "Stellt bei so hohen Ausgaben bitte auch die notwendigen Fragen!"

Martin Czepan setzt sich als Aufsichtsrat der Wirtschaftsförderungs-GmbH laufend für die Belange des Klimaschutzes ein und Franz Obermeier berichtete, dass er im Umweltausschuss für sein beharrliches Nachfragen bekannt ist. Sebastian Heller will, dass "Wohnungsbaupolitik auch Sozialpolitik" ist, Hans Kern berichtete von seinen Ausschüssen und Inge Kämpfl meinte zu ihrer Aufgabe, dass selbst der Rechnungsprüfungsausschuss ein interessantes Thema ist.

Als letzte Rednerin sprach die Landtagsabgeordnete Gisela Sengl, die auch Mitglied im Kreistag ist: "Leider sind im Kreistag hautsächlich Männer", sagte sie, und weiter an die Frauen gerichtet. "Lasst euch aufstellen, Ihr werdet sicher gewählt".

Pressemitteilung Bündnis 90/Die Grünen Kreisverband Traunstein

Quelle: chiemgau24.de

Zurück zur Übersicht: Landkreis TS

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT