Corona-taugliches Kulturkonzept entwickelt

„Förder Club Kultur“ holt Live Konzerte zurück in die Region

Chiemgau - Nach langer Konzertpause startet die neue Konzertreihe „FC Kultur“ am 31. Juli mit Django 3000.

Die Meldung im Wortlaut


Konzert nach Sicherheitsvorschriften

Am kommenden Freitag gibt Florian Starflinger ein besonderes Open-Air-Konzert. Statt dicht gedrängter Fans vor der Bühne erwarten ihn und seine Band Django3000 maximal 190 Konzertbesucher in Liegestühlen und auf Picknickdecken. Zwischen den Stühlen gilt der Mindestabstand, die Masken dürfen erst am eigenen Sitzplatz abgenommen werden. Gruppen bis zu zehn Personen dürfen zwar gemeinsam sitzen, ein Zusammenrücken der Fans ist ansonsten nicht erlaubt.


Nicht die besten Voraussetzungen für ein gelungenes Live-Konzert, Starflinger und seine Chiemgauer Kolleginnen und Kollegen nehmen diese Beschränkungen aber gerne in Kauf. Denn nach einem halben Jahr ohne Auftritte „brennen die Musiker drauf, endlich wieder loslegen zu dürfen“, sagt der Staudacher. Der 39-Jährige hat in Zusammenarbeit mit dem Landkreis Traunstein, der Kreissparkasse Traunstein-Trostberg und Chiemgau Tourismus e.V. (CT) ein flexibles Konzept für Livekonzerte entwickelt. Es basiert auf den geltenden Hygiene- und Abstandsregeln und ermöglicht den Künstlern damit nach langer Pause wieder Auftritte. 

„Der Landkreis ist Heimat vieler Künstler, die ihren Lebensunterhalt mit Live-Auftritten bestreiten. Vielen ist in den letzten Wochen ihre Existenz weggebrochen“, erklärt der Geiger seine Motivation. „Außerdem wollen wir unseren Fans endlich wieder etwas bieten. Deshalb gehen wir Musiker mit Feuer und Flamme ans Werk“, kündigt er an.

CT-Geschäftsführer Stephan Semmelmayr hat nach eigenen Angaben größten Respekt für Starflingers Engagement. „Wir brauchen genau solche Leute, um die Kultur im Landkreis wieder in Schwung zu bringen. Denn auch unsere Gäste, die ihren Urlaub hier verbringen, möchten unterhalten werden. Deshalb unterstützen wir den Förderclub Kultur sehr gerne“, sagt der 52-Jährige. „Er ist ein Gewinn für alle, auch für die Gemeinden.“ 

Termine und Tickets

Für das Konzert am kommenden Freitag auf dem Gelände des SBC Traunstein und alle weiteren Termine können die Tickets unter www.fckultur.de gebucht werden. Nach dem Auftakt mit Django3000 Juli folgen wöchentlich Konzerte. Am Montag, 3. August, spielt die „HausBänd“ im Kurpark in Grassau, am Sonntag, 9. August das „Edeltrio“ im Kurpark in Reit im Winkl. Am 14. August folgt Silke Aichhorn in St. Georgen, am 15. August Sara Brandhuber in Traunreut. Mit Claudia Koreck verhandelt Starflinger gerade.

Die Terminliste wird laufend aktualisiert. Wer den Musikern so nah wie möglich kommen möchte, kann ein Ticket der Kategorie „Picknickdecke“ buchen. Dafür gibt es einen Platz für eine maximal zwei mal zwei Meter große Decke direkt vor der Bühne. Für das leibliche Wohl der Konzertbesucher ist gesorgt. Wichtig ist dem Veranstalter, dass sich die Konzertgäste vorab über das Sicherheitskonzept informieren, das sie nach Abschluss des Ticketkaufs per E-Mail erhalten.

Banner Förder Club Kultur

Aus dem Konzept: 

Der „F.C. Kultur“ macht es sich zur Aufgabe, unter Einhaltung der Hygienemaßnahmen die Kultur im Landkreis Traunstein wieder aufleben zu lassen. Der Landkreis ist Heimat vieler Künstler, deren Lebensunterhalt durch Livekonzerte bestritten wird. Die aktuelle Lage hat zur Folge, dass fast alle geplanten Festivals und Konzerte 2020 abgesagt bzw. auf unbestimmte Zeit verschoben sind. Hier besteht Handlungsbedarf und dieser Problematik nimmt sich der „F.C. Kultur“ an. In Zusammenarbeit mit dem Landratsamt Traunstein, der Kreissparkasse Traunstein-Trostberg und dem Chiemgau Tourismus hat Django3000 ein flexibles Konzept für Livekonzerte entwickelt.

Pressemitteilung Chiemgau Tourismus e.V.

Rubriklistenbild: © Chiemgau Tourismus e.V.

Kommentare