Keine Sachkosten für Asylbewerber

Traunstein - Der Landkreis Traunstein wird sich nicht an aufkommenden Sachkosten für die beiden Asylbewerber-Unterkünfte in der Region beteiligen.

Wie die Bayernwelle SüdOst berichtet, sprach sich der Kreisausschuss dafür in seiner Sitzung am Montag ganz klar aus.

Landrat Hermann Steinmaßl betonte, dass an den beiden Standorten in Engelsberg und Grassau bereits sehr viel ehrenamtliches Engagement von Bürgern aus dem Landkreis vorhanden sei. Der Freistaat müsse allerdings im Moment für zusätzliche Betreuung und Sachleistungen sorgen. Steinmaßl versprach dem Kreisausschuss, sich mit den Verantwortlichen in Verbindung zu setzen und diesen Standpunkt klar zu machen.

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Region Traunstein

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser