Die Biotonne soll kommen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Landkreis - Die Abfallbeseitigung im Landkreis Traunstein steht vor einer Neuorientierung - in Zukunft soll eine Biotonne eingeführt werden.

Laut der CSU Kreistagsfraktion ist die Neugestaltung im Abfallbereich aufgrund auslaufender Entsorgungsverträge und der Umsetzung des Kreislauf-Wirtschafts-Gesetzes zwingend notwendig. Nach Worten eines Experten stünde der Landkreis Traunstein in Sachen Abfallkonzept schon sehr gut da. Das geringe Aufkommen von Restmüll mit 145 Kilo jährlich je Einwohner sei bayernweit eine der besten Quoten.

Insgesamt verursacht jeder Landkreisbürger rund 73 Kilo Biomüll im Jahr. Über 30 Kilo davon werden über den Restmüll entsorgt. Aus der CSU-Fraktion heißt es, dass etwa 40.000 Haushalte eine Biotonne bestellen würden. Nach einem Gutachten sei mit Mehrkosten von 300.000 Euro zu rechnen. Pro Haushalt wären das 50 Cent mehr je Monat.

Einige der Kreisräte fanden die Berechnungen allerdings zu hoch. Vor allem auf dem Land würde viel selber kompostiert. Insgesamt stehen die CSU-Politiker der Einführung einer Biotonne skeptisch gegenüber.

Quelle: Bayernwelle SüdOst

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Region Traunstein

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser