Längstes Linde-Anlagenteil startet Richtung USA

+

Schalchen - Vier Schwertransporte werden am Dienstag in Richtung USA aufbrechen. Transportiert wird unter anderem das längste Bauteil, das bisher das Werk der Linde AG verlassen hat.

Am Dienstagmorgen, den 10. September, verlassen vier Schwertransporte im Konvoi das Werk der Linde AG, Engineering Division, in Schalchen Richtung Hafen Passau-Schalding zur Verladung. Der Transport wird am Dienstag bis Osterholzen durchgeführt. Die Weiterfahrt zum Hafen Passau-Schalding findet am Mittwoch statt, voraussichtliche Ankunftszeit im Hafen ist ca. 14 Uhr. Von Passau führt der Weg über die Donau, den Main-Donau-Kanal sowie diverse Binnengewässer bis Bremen, um von dort die Enddestination, die US-Küste des Golfs von Mexiko, zu erreichen.

Transportiert werden vier Säulen. Eine davon, eine Rohargonsäule mit über 56 Metern Länge, ist das längste Bauteil, das bisher das Werk Schalchen verlassen hat. Aufgrund der Größe werden diese Komponenten vor ihrer Weiterreise zum Golf von Mexiko in Bremen mit weiteren Prozesskomponenten in Coldboxen verbaut. Empfänger ist die US-Linde-Tochtergesellschaft Linde Gas North America LLC in Houston/Texas. Die fertigen Coldboxen dienen der Schiefergasverarbeitung.

Pressemitteilung Linde AG

Quelle: chiemgau24.de

Zurück zur Übersicht: Region Traunstein

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser