Klassik-Freunde aufgepasst: Konzerte des Jugend-Orchesters

+
In den Genuss dreier Konzerte des Jugendsymphonieorchesters kommen Klassikfreunde in dieser Woche bei den Auftritten in Traunstein, Bergen und Tittmoning.

Traunstein/Bergen/Tittmoning - Klassikfreunde in der Region kommen in den kommenden Tagen voll auf ihre Kosten: Das Jugendsymphonieorchester präsentiert drei Konzerte.

Das Jugendsymphonieorchester der Musikschulen im Landkreis Traunstein kommt in der ersten Woche der Pfingstferien zu einer Arbeitsphase zusammen und präsentiert anschließend das erarbeitete Programm in drei Konzerten im Landkreis.

Solistin beim Jugendsymphonieorchester, das in der Region drei Konzerte gibt: Franziska Döpper.

Das erste Konzert findet am Donnerstag um 19.30 Uhr in der Aula der Musikschule Traunstein als Öffentliche Generalprobe mit freiem Eintritt statt. Weitere Konzerte folgen am Freitag im Festsaal Bergen (Beginn 19.30 Uhr) sowie am Sonntag im Burghof in Tittmoning (Beginn 18 Uhr). Bei schlechter Witterung findet das Konzert im Scheibensaal der Burg statt.

Das Programm umfasst Werke von Johann Sebastian Bach: Orchestersuite Nr. 2 h-Moll für Flöte und Streichorchester (Solistin: Franziska Döpper), Theodor Burkali (*1975): "Hymnus pro lumen" für Klarinette, Streichquartett und Streichorchester (Solist: Sebastian Rössert) und Edvard Grieg: "Aus Holbergs Zeit" - Suite im Alten Stil für Streichorchester.

Die Dirigentin des Jugendsymphonieorchesters ist Ya-Wen Köhler-Yang.

Das Jugendsymphonieorchester des Landkreises Traunstein wurde 1992 als Gemeinschaftsprojekt aller Musikschulen im Landkreis Traunstein gegründet. Unter Initiator Ralph Kaleve, Leiter der Musikschule Trostberg, wurde der Grundstein des Orchesters gelegt, das 1995 mit dem Kulturförderpreis ARTS ausgezeichnet wurde.

1996 wurde ein Concertino für Oboe und Orchester von Kurt Brüggemann uraufgeführt. 2002 übernahm Markus Lentz, damals Leiter der Musikschule Traunreut, die Projektleitung. Zusammen mit Dirigent Alejandro Vila hat er sich mit um das junge Orchester verdient gemacht und es zu einem Aushängeschild der Musikschulen im Landkreis etabliert.

Leitet seit gut drei Jahren das Jugendsymphonieorchester, das in der Region drei Konzerte gibt: Ya-Wen Köhler-Yang.

Seit 2006 leitet Ya-Wen Köhler-Yang das Orchester und ermöglicht gemeinsam mit ihrem Dozententeam jährlich etwa 50 musikbegeisterten Jugendlichen im Alter von 12 bis 20 Jahren, eine intensive Orchestererfahrung zu machen. 2009 übernahm Simon Nagl die Projektleitung und erweiterte den Tätigkeitsbereich des Orchesters auf zwei Arbeitsphasen pro Jahr, die in den Pfingstferien und den Herbstferien stattfinden.

wz

Quelle: chiemgau24.de

Zurück zur Übersicht: Region Traunstein

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser