Jubiläumswallfahrt zur "Schwarzen Madonna"

+
Rund 1.600 Menschen nahmen im vergangenen Jahr an der Malteser Altötting-Wallfahrt teil, die heuer zum 40. Mal am dritten Julisonntag stattfindet.

Traunstein - Jubiläumswallfahrt nach Altötting. Bereits zum 40. Mal pilgern die Malteser mit den Gläubigen zur "Schwarzen Madonna". Auf einen besonderen Ehrengäste freut man sich sehr:

Zum 40. Mal pilgern in diesem Jahr am dritten Julisonntag Malteser aus allen bayerischen Diözesen sowie aus Österreich und der Schweiz zur „Schwarzen Madonna“ nach Altötting. Die Malteser laden alle Gläubigen, besonders aber alte, kranke und behinderte Menschen ein, an der Wallfahrt am Sonntag, 17. Juli teilzunehmen, um gemeinsam mit Kardinal Reinhard Marx zur wundertätigen Muttergottes zu beten.

Die Malteser bieten einen Fahrdienst von der Dienststelle Traunstein zum Dultplatz nach Altötting sowie Betreuung während der Wallfahrt an. „Rollstuhlgeeignete Fahrzeuge und erfahrene Helfer stehen zur Verfügung“, betont Peter Volk, Dienststellenleiter der Malteser. Interessierte können sich bis spätestens 13. Juli in der Malteser Dienststelle unter Telefon 0861 / 986600 für den kostenlosen Fahrdienst anmelden.

Vom Treffpunkt auf dem Dultplatz pilgern die Wallfahrer zur Gnadenkapelle. Nach der feierlichen Prozession wird Kardinal Reinhard Marx in der Basilika St. Anna ein festliches Pontifikalamt zelebrieren. Neben Kardinal Reinhard Marx freuen sich die Malteser auf einen besonderen Ehrengast: Fra’ Matthew Festing, Großmeister und Oberhaupt des Malteserordens, hat seine Teilnahme an der Wallfahrt angekündigt. Als Höhepunkt der Wallfahrt wird Kardinal Marx den Wallfahrern am Ende der Schlussandacht mit dem Gnadenbild den Segen erteilen.

Die 40. Malteser-Wallfahrt nach Altötting wird folgendermaßen ablaufen: Die Malteser aus Traunstein treffen sich an der Dienststelle in Traunstein-Axdorf. Die behinderten Fahrgäste werden bei Bedarf direkt von zuhause abgeholt. Um 10.30 Uhr treffen sich die Wallfahrer in Altötting auf dem Dultplatz. Von dort wird um 11 Uhr in einer Prozession zur Gnadenkapelle gegangen. Das Pontifikalamt mit Kardinal Reinhard Marx beginnt um 11.30 Uhr. Um 13 Uhr ist ein gemeinsames Mittagessen (auf eigene Kosten) mit den Maltesern und Kardinal Marx. Die Schlussandacht ist um 15 Uhr. Dabei wird der Kardinal Andachtsgegenstände segnen. Danach wird die Heimreise angetreten.

Pressemitteilung Maltester Traunstein

Quelle: chiemgau24.de

Zurück zur Übersicht: Region Traunstein

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser