Jeder Tropfen Blut kann Leben retten!

Traunstein - Das Bayerische Rote Kreuz sucht dringend nach aktiven Blutspendern. Die neuen Termine stehen schon fest:

Die ABC-Schützen schreien „Hurra!“, die Älteren sehen sie oft als notwendiges Übel an: die Schule. Seit Mitte September packen Bayerns Schüler am Morgen ihr Pausenbrot in die Schultasche und machen sich auf den Weg. Doch gerade jetzt birgt der Schulweg einige Gefahren in sich. Der Frühnebel legt sich auf die Straßen. Die Tage werden kürzer und die Bremswege länger. Ohne Reflektoren an der Jacke oder am Schulranzen besteht ein hohes Risiko, von den Autofahrern nicht rechtzeitig erkannt zu werden. Nicht nur die ABC-Schützen sind in dieser Jahreszeit gefährdet. Auch die Jugendlichen zwischen 15 und 17 Jahren, die mit ihrem Motorrad in die Schule oder in die Arbeit fahren, sind verstärkt Gefahren ausgesetzt. Laut Unfallstatistik des Deutschen Verkehrssicherheitsrates stieg die Zahl der tödlich verunglückten Jugendlichen im ersten Halbjahr 2011 auf deutschen Straßen um 63 Prozent an.

Die Verkehrswacht Bayern appelliert jetzt an die Autofahrer, gerade am Morgen vorsichtig und umsichtig im Straßenverkehr unterwegs zu sein. Wenn es auf den Straßen zum Notfall kommt, sind die Intensivstationen in den Krankenhäusern auf Blutkonserven angewiesen. Deshalb ruft der Blutspendedienst des Bayerischen Roten Kreuzes regelmäßig zu Blutspenden auf. Denn jeder Tropfen Blut kann Leben retten. Und das Blutspenden geht einfacher als gedacht.

Blutspenden kann jeder gesunde Mensch zwischen 18 und 68 Jahren. Blutspenden in höherem Alter sind nach individueller Entscheidung der Ärzte des BRK Blutspendedienstes möglich. Frauen können viermal, Männer sogar sechsmal innerhalb von zwölf Monaten Blut spenden. Zwischen zwei Blutspenden muss ein Abstand von mindestens acht Wochen liegen. Mitbringen sollen die Blutspender/innen ihren Unfallhilfe- und Blutspenderpass, bei Erstspendern reicht ein amtlicher Lichtbildausweis.

Zusätzlich bietet der BSD/BRK einen kostenlosen Gesundheitscheck für regelmäßige Blutspender an. So können frühzeitig Herz- und Kreislauferkrankungen, Leber- und Nierenerkrankungen oder Fettstoffwechselstörungen erkannt und behandelt werden.

Im Landkreis Traunstein können Sie an nachstehenden Terminen Blut spenden:

Dienstag, den 04. Oktober, 16.00 bis 20.00 Uhr, Waging, Hauptschule, Wilhelm-Scharnow-Straße 31

Montag, den 10. Oktober, 16.00 bis 20.00 Uhr, Taching am See, Volksschule, Kirchberg 14

Montag, den 17. Oktober, 16.00 bis 20.00 Uhr, Siegsdorf, Volksschule / Aula, Blaue Wandstraße

Freitag, den 28. Oktober, 16.00 bis 20.00 Uhr, Ruhpolding, Neue Schule, Branderstraße 7

Pressemeldung Bayerisches Rotes Kreuz Kreisverband Traunstein

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Region Traunstein

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser