Hunderennen bei Alaska-Temperaturen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Inzell - Beim fünften internationalen Schlittenhunderennen am Samstag und Sonntag heißt es wieder "Good Mush" für über 95 Musher und ihre Schlittenhunde.

Zum fünften Mal veranstaltet der Schlittenhundesport Bayern (SSB) mit der Gemeinde Inzell eines der spektakulärsten Schlittenhunderennen in Europa.

Schlittenhunderennen in Inzell, Teil 1

Rennleiter ist SSB-Sportwart Michi Käsbohrer aus Rosenheim, der sich auch nach der Auflösung seines erfolgreichen Teams für den Verein engagiert. Am Stake Out (Musherlager), das sich dieses Jahr auf dem Gelände des Campingplatzes Lindlbauer Inzell befindet, können am Samstag und Sonntag über 360 Schlittenhunde unterschiedlicher Rassen besichtigt werden. Ein Hauch von Alaska war am Samstag im Inzeller Tal zu spüren - die Temperaturen sanken bis auf minus 18 Grad.

Schlittenhunderennen in Inzell, Teil 2

Die Elite der Musher geht in Inzell an den Start. Die Trails verlaufen vorwiegend entlang der Außenland- und Oberland-Langlaufloipen. Es gibt vier Sprintstrecken über 6,2 bis 17 Kilometern Länge mit 80 bis 500 Höhenmetern und eine "kurze Mitteldistanz" über 23 Kilometer und 740 Höhenmeter. In der Mittagspause wurde die Losziehung durchgeführt, wobei es viele Preise zu gewinnen gab - Reisen, zwei Schlittenfahrten und einiges mehr.

Schlittenhunderennen in Inzell, Teil 3

Aber auch Hundebesitzer mit anderen Sporthunden sind willkommen. Zielsetzung des SSB ist es, artgerechten Schlittenhundesport in unterschiedlichen Klassen anzubieten. Außerdem sollen alle Mitglieder mit Rat und Tat untestützt und mit Informationen versorgt werden.

Schlittenhunde in Inzell

kaf/red

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © Vanessa Mertl

Zurück zur Übersicht: Inzell

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser