Geteilte Freude über Nominierung von Walch

Inzell - Der Inzeller Bürgermeister Martin Hobmaier freut sich nicht uneingeschränkt darüber, dass die CSU Siegfried Walch zum Landratskandidaten gewählt hat.

Lesen Sie auch:

Nach der Nominierung von Sigi Walch zum Landratskandidaten der CSU im Landkreis Traunstein herrscht in seiner Heimatgemeinde Inzell große Freude. Bürgermeister Martin Hobmaier sprach allerdings von einer geteilten Freude. Er freue sich, dass ein Inzeller Landrat werden könne, möglicherweise verliere er aber dadurch auch einen jungen engagierten Gemeinderat.

Landratskandidat der CSU nominiert

Für Hobmaier war klar, dass Walch eine gute Chance hatte, sich bei der Delegierten-Konferenz durchzusetzen. Er habe in den Bürgerdialogen eine überzeugende Arbeit abgeliefert, so der Inzeller Rathauschef. Walch wird bei den Kommunalwahlen 2014 für die CSU den Posten des Landrats anstreben.

CSU nominiert Landratskandidaten

Quelle: Bayernwelle

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © kaf

Zurück zur Übersicht: Region Traunstein

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser