Interesse an „Traunsteiner Rosentagen“ ist groß

+

Traunstein - Die von der Werbegemeinschaft Traunstein geplanten „Rosentage" stoßen sowohl bei Gärtnereien als auch bei Kunsthandwerkern und Händlern auf großes Interesse.

Bis jetzt meldeten schon über 60 Teilnehmer verbindlich an. „Auch das Rahmenprogramm, mit Kinderbetreuung, Musikdarbietungen, Unterhaltungsshow und Vorträgen nimmt erste Formen an“, erklärt Thomas Miller, 1. Vorsitzender der Werbegemeinschaft Traunstein. Er lobt dabei besonders die Zusammenarbeit innerhalb des Organisationsteams und auch mit der Stadt. Mit der Kulturreferentin der Stadt Traunstein, Ursula Lay sowie mit der Familie Fuchs vom „Studio 16“ wird in enger Abstimmung das Musik- und Kulturprogramm weiterentwickelt. Für die Abendveranstaltung am 18. Juni konnten bereits die „Bergener Feuerdeifen“ gewonnen werden, die von 21 bis 23 Uhr auf dem gesamten Ausstellungsgelände eine große Feuer-Show bieten werden.

Erfreulich für Miller ist auch, dass sich sehr viele Gärtnereien und Kunsthandwerker aus der Region für die „Traunsteiner Rosentage“ interessieren. Aber auch das überregionale Interesse ist groß und der Werbegemeinschaft liegen schon viele Anfragen von „auswärtigen“ Ausstellern vor. „Dass das Interesse so groß ist freut uns natürlich und es beweist auch, dass wir mit unserer Einschätzung richtig gelegen sind“, erklärt Miller weiter. Und er verrät auch, dass sich die Werbegemeinschaft noch einiges ausdenken wird. So ist z. B. im Umfeld der „Traunsteiner Rosentage“ am Sonntag, 19. Juni, ein verkaufsoffener Sonntag geplant. Miller: „Der Besucher hat dann die Möglichkeit, einen gemütlichen `Familien-Einkaufsbummel´ abseits des täglichen Stress mit dem Besuch der `Traunsteiner Rosentage´ zu verbinden.“

Das selbst gesteckte Ziel, anspruchs- und niveauvolle „Traunsteiner Rosentage“ zu organisieren, ist bisher voll aufgegangen. „Dass wir keine 08/15-Veranstaltung machen wollen sondern wirklich eine hochwertige Ausstellung den Besuchern präsentieren möchten, haben wir vom ersten Tag an auf unsere Fahnen geschrieben“, sagt Jürgen Pieperhoff, Geschäftsführer der Stadtmarketing Traunstien GmbH. Auch er verspricht den Besuchern der „Traunsteiner Rosentage“, dass diese voll auf ihre Kosten kommen werden und eine Veranstaltung mitten im Herzen von Traunstein zu sehen bekommen, wie es sie in der ganzen Region und auch darüber hinaus sonst nicht gibt. Interessierte Gärtner und Kunsthandwerker können sich noch für die „Traunsteiner Rosentage“ anmelden. Wer möchte, kann sich jederzeit an die Werbegemeinschaft Traunstein (Tel. 0861/90966005) oder an die Stadtmarketing Traunstein (Tel. 0861/1665758) wenden. Auch im Internet unter www.traunsteiner-rosentage.de kann man sich über den jeweils aktuellen Stand der Planungen informieren und auch ein Anmeldeformular herunterladen.

Pressemitteilung Werbegemeinschaft Traunstein e.V.

Quelle: chiemgau24.de

Zurück zur Übersicht: Region Traunstein

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser