„Ich bin dann mal weg“ - Karl Kaditzky verabschiedet

Traunstein - Mit den Worten „Ich bin dann mal weg“ verabschiedete sich der bisherige Schulamtsleiter des Landkreises Traunstein Karl Kaditzky in den Ruhestand. **Video**

Viele Redner sagten Karl Kaditzky Lebewohl und begrüßten gleichzeitig Gerhard Poremba, den neuen Schulamtsleiter in Traunstein. Unter den Rednern waren Landrat Hermann Steinmaßl, Regierungspräsident Christoph Hillenbrand, Landtagspräsident a. D. Alois Glück, stellvertretend für die Rektoren der Schulen im Landkreis der Grabenstätter Rektor Albert Reißl und Personalratsvorsitzender Ludwig Bürger.

Karl-Ludwig Kaditzky (66) startete 1968 seine Ausbildung zum Lehrer als Lehramtsanwärter in Rottau und Staudach. Nach nur sechs Jahren als Lehrer und Oberlehrer wurde er zum Seminarrektor ernannt. Ab 1982 war er als Schulrat und Schulamtsdirektor im Landkreis Traunstein tätig. Dank seiner eindrucksvollen Fach- und Sachkompetenzkompetenz, seines unermüdlichen Einsatzes für die Bildungs- und Schulpolitik und seines beweglichen, klaren und gründlichen Denkens genoss er weit über die Landkreisgrenze hinaus hohes Ansehen. Als Fachlicher Leiter war er bekannt für zielorientiertes Handeln, aber auch für seine umsichtige und verständnisvolle Führung aller Mitarbeiter. Am 31. August 2009 ging er in den wohlverdienten Ruhestand.

Gerhard Poremba (61) begann seine Laufbahn als Lehramtsanwärter in Grassau, Rottach und Stauchdach und war bis zu seiner Ernennung zum Seminarrektor im Jahr 1978 Lehrer an der Volksschule Grassau. 1991 wurde Poremba zum Schulrat ernannt; ab 2000 war er Schulamtsdirektor. Die Bestellung zum Stellvertreter des Fachlichen Leiters erfolgte 2008. Mit Wirkung vom 01.09.2009 wurde er zum Fachlichen Leiter des Schulamts Traunstein bestellt. In allen Funktionen seiner Laufbahn hat er sich durch sein beispielhaftes Engagement und fachliches Wissen und Können einen Namen gemacht. Schulamtsdirektor Poremba ist seit Beginn seiner Laufbahn im Landkreis Traunstein tätig und kennt Schulen, Schulleitungen und Lehrerkollegien sehr gründlich.

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © df

Zurück zur Übersicht: Region Traunstein

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser