Heute geht's für 14 Tage in die USA

+
Schulleiter Gerhard Kammerer (links) ehrte gemeinsam mit der Elternbeirats-Vorsitzenden Michaela Hübscher-Radusch (rechts) die drei besten Schüler Gloria-Rose Kowal (1,27) aus Traunstein, Ramona Müller (1,3), Traunwalchen und Vanessa Tica (1,3) aus Hufschlag (von links).

Bergen - Knapp 100 Schüler der privaten Wirtschafts- und Berufsfachschulen Dr. Kalscheuer aus Traunstein feierten im Festsaal in Bergen ihre mittlere Reife.

Den besten Abschluss hatte Gloria-Rose Kowal aus Traunstein mit der Durchschnittsnote 1,27. Es folgten mit je 1,3 Vanessa Tica, Hufschlag bei Traunstein, und Ramona Müller aus Traunwalchen. Der Siegsdorfer Andreas Sturm schaffte einen Durchschnitt von 1,4 und Janica Bergmüller, Traunstein 1,5. Diese Ehrung nahm Schulleiter Gerhard Kammerer gemeinsam mit der Vorsitzenden des Elternbeirates und des Fördervereins, Michaela Hübscher-Radusch, vor.

Die drei Besten bekamen vom Schulleiter Urkunden der Regierung von Oberbayern überreicht und alle fünf erwartet noch eine baldige Ehrung durch Landrat Hermann Steinmaßl. Der Schulleiter sagte weiter, insgesamt hätten 14 Schüler eine Eins vor dem Komma erreicht.

Die weitere Zeugnisübergabe unter Musikbegleitung nahmen Studiendirektor Kammerer mit Moderatorin Nicole Wagner, Lehrer Richard Röden und mit den jeweiligen Klassenlehrern Hans Wiedemann (Klasse 10a), Christian Brandner (10c), Karlheinz Zimmermann (11e), Dr. Martin Linde (11f) und Stefan Reiner (12) vor.

Schulleiter Kammerer unterstrich in seiner Festansprache, die nun gewonnene Freiheit bedeute aber nicht, "alles tun und lassen zu können, was man will". Freiheit besteht nach seinen Worten vielmehr darin, sich Gedanken über die private und berufliche Zukunft zu machen.

Geschäftsführer Axel Kalscheuer, der mit großer Herzlichkeit allen Absolventen gratulierte, ergänzte, dieser Tag sei ein Abschied wie auch ein Neubeginn. Er stellte die Strukturen seiner Schulen vor, die praxisnah von der siebten Klasse bis zur Hochschulreife führten. Er betonte die gelungene Einführung der Berufsfachschule (BFS) für Hotel- und Tourismusmanagement im vorigen Jahr und kündigte als neue Schule ab September die Berufsoberschule (BOS) für Wirtschaft, Verwaltung und Rechtspflege in Traunstein an. Nach seinen Worten werde es sie 2011 dann auch in Rosenheim geben.

Die Stadtratsreferentin für Schulen, Christa Fuchs, sagte, Traunstein sei mit 25 Schulen und Bildungseinrichtungen der mit Abstand führende Standort in der Region.

Studiendirektor Kammerer verabschiedete die Elternbeiräte Bernd Prommersberger, Christine Huber und Sandra Müller und erinnerte, dass am heutigen Dienstag 24 Schüler mit vier Lehrern für 14 Tage in die USA fliegen.

oh/Chiemgau Zeitung

Quelle: chiemgau24.de

Zurück zur Übersicht: Region Traunstein

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser