Unfall auf st2095 bei Grabenstätt

Zu schnell auf nasser Straße: Münchner (72) kracht mit Auto in Gegenverkehr

Grabenstätt - Auf der Staatsstraße 2095 kam es am Montagmorgen zu einem Unfall. Dabei wurden drei Personen verletzt. 

Am Montag, den 19. August gegen 7.20 Uhr, befuhr ein 72-jähriger Rentner aus München mit seinem Kleintransporter die Staatsstraße 2095 von Traunstein kommend in Richtung Erlstätt.

Am Erlstätter Berg kam er wohl aufgrund Nässe und nicht angepasster Geschwindigkeit auf die Gegenfahrbahn.

Rentner verliert Kontrolle über Auto auf Staatsstraße 2095 bei Grabenstätt

Dabei touchierte er zunächst augenscheinlich den VW eines 47-Jährigen aus Staudach-Egerndach und schob diesen gegen eine dortige Schutzplanke. Im weiteren Verlauf fuhr er frontal gegen den bereits stehenden Audi einer 41-jährigen Grassauerin. Bei dem Unfall entstand ein Gesamtschaden von fast 40.000 Euro.

Der Unfallverursacher, sowie die Fahrerin und die Beifahrerin in dem Audi wurden leicht verletzt. Die Freiwillige Feuerwehr Erlstätt war mit 27 Mann im Einsatz. Die Straßenmeisterei war zur Beschilderung vor Ort.

FDL/Lamminger

Quelle: chiemgau24.de

Zurück zur Übersicht: Grabenstätt

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT