Untermeierhofer bleibt Vorsitzende des Fördervereins

Jugendtreff Grabenstätt: 30.000 Euro für Renovierung

+
Die Vorstandschaft des Fördervereins Jugendtreff Grabenstätt wurde bei den turnusmäßigen Neuwahlen einstimmig wiedergewählt: Kassier Hannes Biller (von links), 1. Vorsitzende Jasmin Untermeierhofer und 2. Vorsitzende und Schriftführerin Elli Rieperdinger. Kassenprüfer Andreas Lukas wurde in Abwesenheit im Amt bestätigt.

Grabenstätt - Jasmin Untermeierhofer bleibt 1. Vorsitzende des vor drei Jahren gegründeten Fördervereins Jugendtreff Grabenstätt. Die anwesenden Mitglieder schickten sie in der Jahreshauptversammlung im Jugendtreff einstimmig in ihre zweite Amtszeit.

In ihren Ämtern bestätigt wurden 2. Vorsitzende und Schriftführerin Elli Rieperdinger, Kassier Hannes Biller und Kassenprüfer Andreas Lukas. Die Wahl leitete Bürgermeister Georg Schützinger. Untermeierhofer erinnerte in ihrem Jahresbericht an die vom Lions-Clubs Chieming-Grabenstätt Via Julia erhaltene 1000-Euro-Spende und die von den Lions organisierte Spülmaschinen-Sachspende. Ein besonderer Dank galt auch Vermieter Peter Schillinger, der dem Jugendtreff einen Ofen für die Küche spendete. Beim Grabenstätter Maimarkt und Herbstmarkt hat das Jugendtreff-Team wieder die Hüpfburg beaufsichtigt und viele Kinder geschminkt und mit Glitzer-Tattoos versehen. Mit den Einnahmen konnten die schicken Jugendtreff-T-Shirts gekauft werden. Ein voller Erfolg war auch das beliebte Halloween-Fest.

Kassier Biller vermeldete einen Kontostand von rund 1370 Euro. Man könne die Aktivitäten und geplanten Investitionen des Jugendtreffs damit gut unterstützen. Erwähnung fand auch die einstige "Herzerlweg"-Spende in Höhe von knapp 1000 Euro, die zum erfreulichen finanziellen Polster beigetragen hatte. Bei den anstehenden Renovierungsarbeiten könne man das Geld gut gebrauchen, so Petra Untermeierhofer, die den Jugendtreff seit neun Jahren im Auftrag der Diakonie und der Gemeinde leitet. Aus eigenen Mitteln beschafft hat man im Vorjahr einen Fernseher, Xbox- und Wii-Controller, Besteck, Sitzsack und weitere Einrichtungsgegenstände.

Drei neue Jugendleiter

Neben Tom Richard verfügt der Jugendtreff nun über drei weitere Jugendleiter. Julia Pitei, Sara Richard und Shalin Untermeierhofer hatten zuletzt in Kolbermoor einen dreitätigen Kurs besucht und auch 20 Praktikumsstunden absolviert. Jugendleiter sind dazu berechtigt, den Jugendtreff auch dann aufzusperren und zu beaufsichtigen, wenn die Leiterin verhindert ist.

Wie Bürgermeister Georg Schützinger mitteilte, wurde der Mietvertrag mit Vermieter Peter Schillinger um fünf Jahre verlängert. Bisher war das Mietverhältnis jährlich verlängert worden. Mit dem Vermieter sei zudem beschlossen worden, "in einer Größenordnung von rund 30.000 Euro zu renovieren", so der Rathauschef. Ein Teil davon werde davon auf die Miete umgelegt, die die Gemeinde bezahle. Angedacht werden unter anderem neue Fenster. Auch die Toiletten müssen auf Vordermann gebracht werden. Was die Finanzierung neuer Einrichtungsgegenstände anbelange, müsse man "nochmal miteinander reden", so Schützinger.

Geöffnet hat der Jugendtreff montags von 16 bis 18 Uhr, donnerstags von 16 bis 19 Uhr und freitags von 17 bis 20 Uhr. Da sich im Schnitt nur fünf bis zehn Jugendliche im Jugendtreff einfänden, gelte es noch mehr Werbung zu betreiben, appellierte Elli Rieperdinger.

Markus Müller

Quelle: chiemgau24.de

Zurück zur Übersicht: Grabenstätt

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT