Beim Überholen: Mann rast in Gegenverkehr

+

Grabenstätt - Am Freitagvormittag überholte ein 72-Jähriger eine Fahrzeugkolonne und übersah den Gegenverkehr. Er raste frontal in einen Lkw, sein Auto überschlug sich.

Der Unfall ereignete sich gegen 10.30 Uhr auf der Staatsstraße 2096. Der Opel war unterwegs in Richtung Autobahn und wollte eine Fahrzeugkolonne überholen. Als der 72-jährige Fahrer zum Überholen ansetzte, bemerkte er einen entgegenkommenden Lkw zu spät. Der Lkw-Fahrer versuchte zu bremsen und dem Auto auszuweichen, der Autofahrer hingegen verriss das Steuer, kam von der Fahrbahn ab und überschlug sich mehrfach in ein angrenzendes Feld.

Schwerer Unfall beim Überholen

Lesen Sie auch die Polizeimeldung:

Schwerer Verkehrsunfall in Grabenstätt

Der Autofahrer wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Feuerwehr schwer verletzt befreit werden. Mittels Rettungshubschrauber wurde der Schwerverletzte dann in das Klinikum nach Traunstein geflogen.

Am Opel entstand Totalschaden. Der Lkw wurde nur leicht beschädigt. Insgesamt entstand Sachschaden in Höhe von etwa 10.000 Euro.

Im Einsatz waren die Feuerwehren der umliegenden Gemeinden. Die Staatsstraße war für etwa eine Stunde komplett gesperrt.

Quelle: chiemgau24.de

Zurück zur Übersicht: Region Traunstein

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser