Bahndamm-Unfall: Fahrerin war alkoholisiert

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

St. Georgen - Weil sie besoffen unterwegs war und ihre Lenkung kaputt war, baute eine Frau einen schweren Unfall. Folge: Zwei Verletzte und 50.000 Euro Schaden!

Am Mittwoch, den 05.06.2013, um 9.15 Uhr, fuhr eine 53-jährige Fahrzeuglenkerin aus dem Landkreis Traunstein mit ihrem Ford auf der Kreisstraße 42 von Traunreut kommend in Richtung St. Georgen. Kurz vor dem Bahnübergang verlor sie in einer langgezogenen Linkskurve die Kontrolle über ihren Ford und schleuderte auf die Gegenfahrbahn. Dort stieß sie mit einem entgegenkommenden Mercedes, der von einem 54-jährigen Mann aus dem südlichen Landkreis Traunstein gelenkt wurde, zusammen.

Beide Fahrzeuge kamen von der Fahrbahn ab und wirbelten Schottersteine von der parallel zur Kreisstraße laufenden Gleisen auf. Durch die herumfliegenden Steine wurde ein auf einem angrenzenden Grundstück abgestellter BMW verkratzt. Da bei der 53-jährigen Fahrzeuglenkerin der Verdacht auf Alkoholkonsum bestand, wurde ein freiwilliger Alcotest durchgeführt. Dieser ergab einen Wert von knapp 1,0 Promille. Deshalb wurde bei ihr eine Blutentnahme durchgeführt.

Da sie außerdem angab, die Kontrolle über ihr Fahrzeug aufgrund einer defekten Lenkung verloren zu haben, ordnete die Staatsanwaltschaft Traunstein ein technisches Gutachten an. An den drei Fahrzeugen entstand Sachschaden von insgesamt ca. 46.000 Euro.Der Ford und der Mercedes waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Die beiden Fahrzeuglenker wurden bei dem Verkehrsunfall leicht verletzt. Die Bahnstrecke von Trostberg nach Traunstein war für ca. eine Stunde gesperrt. Die freiwilligen Feuerwehren Traunreut (mit 22 Einsatzkräften und 4 Fahrzeugen vor Ort) und Stein an der Traun (mit 15 Einsatzkräften und 2 Fahrzeugen vor Ort) säuberten die Fahrbahn von den herumliegenden Fahrzeugteilen und regelten während der Unfallaufnahme den Verkehr.

Schwerer Unfall in St. Georgen

Die Unfallverursacherin muss sich nun vor Gericht werden Gefährdung des Straßenverkehrs, gefährlichen Eingriff in den Bahnverkehr, sowie der fahrlässigen Körperverletzung verantworten.

Pressemeldung Polizei Trostberg

Quelle: chiemgau24.de

Zurück zur Übersicht: Region Traunstein

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser