Clevere Marketing-Idee

Inzell verspricht: "Ein Mückenstich - ein Eis!"

Inzell - Wer in Inzell von einer Mücke gestochen wird, kann sich ab jetzt freuen. Zur Entschädigung für den juckenden Stich gibt es von der Gemeinde nämlich ein Eis gratis.

Mit der Marketing-Aktion will Inzell offenbar Familien anlocken. Das Eisversprechen gilt nur für Kinder, die im Ort Urlaub machen. Das teilte der Ort in einer Pressemitteilung mit. Zudem wolle man den Meldungen entgegensteuern, dass es im Chiemgau eine Mückenplage gebe, so Inzells Bürgermeister Martin Hobmaier.

Mit hohen Kosten für die Gemeinde rechnet er dabei nicht, denn "Inzell ist aufgrund seiner Lage auf über 600 Metern vom Hochwasser so gut wie verschont geblieben. Die Höhe und die klimatischen Bedingungen sorgen zudem dafür, dass der Ort fast stechmückenfrei ist", heißt es in der Pressemitteilung.

Und auch der Bürgermeister hat von den lästigen Insekten noch nicht viel mitbekommen in seiner Gemeinde: "Ich bin viel in der Natur unterwegs und wurde selbst noch gar nicht gestochen."

Doch falls dann doch mal ein Kind in Inzell von einer Mücke gestochen werden sollte, dann gilt das vollmundige Versprechen der Gemeinde: Ein Stich – ein Eis! Die Kinder müssen nur ihren Stich beim Tourismusbüro vorzeigen und bekommen dafür einen Gutschein für die Eisdiele.

Na dann, nichts wie nach Inzell, liebe Kinder, und stechen lassen.

ole

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Region Traunstein

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser