SPD freut sich auf Ulrike Mascher

+
Ulrike Mascher, Präsidentin des Sozialverbands VdK Deutschland.

Traunstein - Unter der Überschrift „Gegen den Sozialabbau – für soziale Gerechtigkeit“ lädt die SPD Traunstein am Dienstag zur Diskussion.

„Ulrike Mascher, Präsidentin des Sozialverbands VdK Deutschland, sagt, dass die Bundesregierung mit dem Beschluss des so genannten Sparpakets den Bogen überspannt hat, dass diese Politik insbesondere die Schwächsten in der Gesellschaft trifft. Und da im Gegensatz zur Politik der schwarz-gelben Regierung von Frau Merkel gute Sozialpolitik den Kern der SPD ausmacht, freuen wir uns außerordentlich, dass die ausgewiesene Sozialpolitikerin Ulrike Mascher Gast unserer nächsten öffentlichen Veranstaltung im Landkreis ist“, betont SPD-Kreisvorsitzender Dirk Reichenau gegenüber der Presse.

Unter der Überschrift „Gegen den Sozialabbau – für soziale Gerechtigkeit“ spricht die ehemalige parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für Arbeit und Sozialordnung und langjährige stellvertretende SPD-Landesvorsitzende in Bayern am nächsten Dienstag, den 12. Oktober, um 19.30 Uhr im Saal des Traunsteiner Sailerkellers. „Neben den Mitgliedern haben wir natürlich die Vertreter der ausgewiesenen Sozialverbände eingeladen“, sagt Traudl Wiesholer-Niederlöhner, die Vorsitzende der SPD-Kreistagsfraktion.

Angesichts des von CDU/CSU und FDP verordneten Sozialabbaus mit fiskalischen Mitteln werden die Sozialdemokraten im Landkreis die Aktivitäten des DGB, der Arbeiterwohlfahrt und des Sozialverbands VdK für soziale Gerechtigkeit unterstützen. Alle, die an einer ausführlichen und konstruktiven Diskussion zu den Ausführungen von Ulrike Mascher interessiert sind, sind recht herzlich eingeladen.

Pressemeldung SPD-Kreisverband Traunstein

Quelle: chiemgau24.de

Zurück zur Übersicht: Region Traunstein

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser