Gasalarm in Traunstein - Entwarnung!

Traunstein - Am Traundamm in Traunstein hat es am Sonntagnachmittag einen Gasalarm gegeben. Trotz intensivster Suche wurde aber kein Gasleck gefunden.

Nach Informationen vor Ort wurden gegen 14.30 Uhr die Hausnummern 10 bis 30 evakuiert und die etwa 30 Bewohner zwischenzeitlich im Traunsteiner Feuerwehrhaus untergebracht. Zwei Wohnungstüren mussten laut Polizei gewaltsam geöffnet werden, da auf Klopfzeichen niemand reagiert hatte.

Gasleck am Traundamm

Spezialisten der Stadtwerke und der Feuerwehr machten sich daraufhin auf die Suche nach dem Leck - ohne Erfolg! Gegen 17.15 Uhr durften die Anweohner wieder in ihre Häuser zurück.

Für die Bevölkerung bestand laut Polizei keine Gefahr. Insgesamt befanden sich aber rund 65 Einsatzkräfte der Feuerwehr, des Rettungsdienstes, der Stadtwerke und der Polizei vor Ort. Auch Oberbürgermeister Kösterke machte sich vor Ort ein Bild von der Lage.

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © Max Karpf

Zurück zur Übersicht: Region Traunstein

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser