Fuß- und Radweg an der Traun wieder offen

+
Nach der Freigabe der Behelfsbrücke über den Mühlbach können Fußgänger und Radfahrer ab Freitag den Traun-Uferweg in Richtung Siegsdorf wieder ohne Einschränkungen benutzen.

Traunstein - Drei Wochen war das Übersetzen über den Mühlbach nicht möglich. Jetzt führt eine provisorische Brücke Fußgänger und Radfahrer wieder sicher an das andere Ufer.

Auf einer provisorischen Brücke gelangen Fußgänger und Radfahrer ab Freitag, 5. August, wieder über den Mühlbach in Traunstein. Einer Wanderung oder Radtour in Richtung Siegsdorf steht damit nichts mehr im Wege. Drei Wochen war die Verbindung auf Höhe des Schwimmbadstegs unterbrochen, da der bisherige Fußgängersteg der Baustelle für den Hochwasserschutz weichen musste.

Eine Brücke der Marke Eigenbau.

Als Übergangslösung bis zum Bau der neuen Brücke hat die Stadt Traunstein vom Bauhof einen Holzsteg über den Mühlbach bauen lassen. Auf ihm kann man den Fuß- und Radweg wieder über den Schwimmbadsteg sowie die Treppe vom Wochinger Spitz erreichen; nur das Teilstück in Verlängerung des Triftwegs bleibt voraussichtlich noch bis Ende August gesperrt, da in diesem Bereich die Arbeiten für den Hochwasserschutz Traunstein-Süd und das neue Wasserkraftwerk der Stadtwerke weitergehen. Spätestens nächstes Jahr wird die Stadt Traunstein den provisorischen Holzsteg über den Mühlbach durch eine neue Stahlbrücke ersetzen, die auch schweren Fahrzeugen zum Unterhalt der Traun die Überfahrt ermöglichen wird.

Fuß- und Radweg an der Traun wieder offen

Eine Übergangslösung der Marke „Eigenbau“ wurde notwendig, nachdem das Ausschreibungsergebnis für die Brücke um 50 Prozent über der Kostenschätzung lag. Oberbürgermeister Manfred Kösterke hatte deshalb dem Stadtrat vor der Sommerpause vorgeschlagen, auf die Vergabe des Auftrags zu verzichten und nach der Entscheidung durch den Stadtrat im Herbst eine neue Ausschreibung durchzuführen. „Wir stehen nicht unter Zeitdruck und können abwarten, bis die Preise im Baubereich wieder ein realistisches Niveau erreichen“, so Kösterke.

Für die kommenden Monate sei der Holzsteg eine gute und günstige Lösung, damit Fußgänger und Radfahrer wieder ohne Einschränkungen entlang der Traun unterwegs sein können.

Pressemitteilung Stadt Traunstein

Quelle: chiemgau24.de

Zurück zur Übersicht: Region Traunstein

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser