Erster Wintersporttag ein voller Erfolg

+
Eisstockschießen war Teil des ersten Vachendorfer Wintersporttags.

Vachendorf - Zum ersten Mal hatte der SC Vachendorf sein gemeindeübergreifendes Winterprogramm angeboten. Der Andrang war groß!

Als ausrichtender Verein wollte der SC Vachendorf über die Gemeindegrenzen hinweg, ein Wintersportkonzept vorstellen, dass ohne große Sportstätten wie, Biathlonstadion, Eislaufhalle auskommen muss und Kinder und Jugendliche trotzdem Spaß im Schnee haben können.

Neben der sportlichen Betätigung der Mitglieder in den Sportvereinen, stehen diese auch in gesellschaftlicher Verantwortung. Fairness, Toleranz, Integration sind im Sport längst keine Schlagwörter mehr, hier werden sie gelebt, so der Vereinsjugendleiter Thomas Hoffmann bei der Begrüßung der Teilnehmer und der noch anwesenden Eltern in der Vachendorfer Turnhalle. Vachendorfs Bürgermeister Rainer Schroll ließ es sich nicht nehmen und sprach ein paar Grußworte, denn mit einer finanziellen Unterstützung von € 500 ist hier die Gemeinde Vachendorf zur Förderung der (Sport) Jugendarbeit, auch Gemeindeübergreifend wohl gesonnen. Auch Willi Weinl als SCV-Vorsitzender sprach von einer tollen „Sach“ dass hier mehrere Vereine mit weiteren Kooperationspartnern gemeinsam einen Wintersporttag veranstalten. Landrat Hermann Steinmassl, der selber im Skiurlaub weilt, ließ seine Grüße ausrichten und wünschte allen Teilnehmern viel Spaß und den Veranstaltern eine guten Verlauf.

Erster Wintersporttag beim SC Vachendorf

60 teilnehmende Kinder aus Vachendorf und aus weiten Teilen des Landkreises Traunstein profitierten dabei von dem Angebot, sich aus den Wintersportarten: Ski Alpin/ Snowboard,

Langlauf/Biathlon, Eisstockschießen und Schlitten fahren zwei Disziplinen aussuchen zu können, die dann von ausgebildeten Übungsleitern sowie weiteren Helfern in Kleingruppen gezeigt und vertieft wurden, was dann schlussendlich zu 150 Einzelstarts am Wintersporttag 2012 führte. Gegen 16 Uhr endete der erste Teil des Wintersporttages und alle Kinder wurden mit leuchtenden, wenn auch etwas müden Augen nach den tollen gemeinsamen Stunden im Schnee den Eltern übergeben.

Abschließend fand in der karibisch dekorierten Turnhalle noch die Après-Ski-Party für Jugendliche und Junggebliebene statt. Kein Alkoholausschank am Rosenmontag, dafür leckere Cocktails von der Sansibar, die unter Anleitung von der Stellvertretenden Vereinsjugendleiterin Astrid Mack vom neuen Team „Guat Drauf – Feste feiern“ gemixt wurden, taten der Stimmung keinen Abbruch, denn für diese sorgten die Nachwuchsbands, die „Five and Dimes“, „Running Pixel“ und „No Beer for Vali“, die zusammen mit schwungvollen Auftritten der Veitsgroma Jugendfaschings-Garde und der Cheerleader-Truppe V-Town Panthers des SCV der Halle ganz schön einheizten.

Dieser Wintersporttag war eine Kooperationsveranstaltung des SC Vachendorf 1929 e.V., der Bayerischen Sportjugend – Kreis Traunstein und des Kreisjugendring Traunstein und soll nach dieser positiven Erfahrung erweitert und wiederholt werden. Auch die Apre Ski Party unter dem Motto „alkoholfrei Sport genießen“ fand guten Anklang bei Jung und Alt und soll weitergeführt werden.

Die Veranstalter - angeführt von Thomas Hoffmann, Vachendorfs Sportjugendleiter, Vorstandsmitglied der BSJ und des KJR in Personalunion - danken allen freiwilligen Helfern, die den Tag möglich gemacht haben.

Pressemitteilung SC Vachendorf

Quelle: chiemgau24.de

Zurück zur Übersicht: Region Traunstein

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser