Erste Hilfe bei Notfällen im Kindesalter

+
Kinder sind neugierig und bei aller Vorsorge der Eltern kommt es immer wieder zu gefährlichen Situationen. Um im Notfall schnell und effektiv helfen zu können, bieten die Malteser einen speziellen ErsteHilfe-Kurs bei Notfällen im Säuglings- und Kindesalter an. Der Kurs beginnt am kommenden Dienstag im Malteser-Schulungszentrum in Traunstein.

Traunstein - Was ist zu tun, wenn ein kleines Kind verunglückt? Damit Sie nicht hilflos dastehen wenn der Ernstfall eintritt, bietet die Malteser einen Kurs an.

Alle 17 Sekunden verunglückt in Deutschland ein Kind unter 14 Jahre. Die meisten Unfälle geschehen in der Schule oder im Kindergarten, gefolgt von Unfällen im häuslichen Bereich und in der Freizeit. Um bei Unfällen mit Kindern nicht hilflos zu sein, bieten die Malteser ab kommenden Dienstag (6.3.) einen Kurs über Erste Hilfe-Maßnahmen bei Notfällen im Säuglings- und Kindesalter. Das Kursangebot richtet sich an Eltern, Großeltern, Lehrer und Erzieher, aber auch an alle Interessierten, die lernen wollen, wie im Notfall schnelle und effektive Erste Hilfe möglich ist. Die Maßnahmen zur Erstversorgung werden sowohl theoretisch als auch mit praktischen Übungen vermittelt. Inhalte sind unter anderem die Erste Hilfe bei Wunden, bei Vergiftungen, Knochenbrüchen, Bewusstlosigkeit, Schock sowie bei akuten Erkrankungen, zum Beispiel bei Pseudokrupp oder einem Fieberkrampf. Auch die Herz-Lungen-Wiederbelebung wird geschult. Der Kurs beginnt am Dienstag, 6.3. um 20 Uhr im Malteser-Schulungszentrum in Traunstein, Schaumburger Straße 31. Die weiteren Kursabende sind am 8.3., 13.3. und 15.3.. Anmeldung und weitere Informationen bei der Kreisgeschäftsstelle der Malteser, Tel.: 0861 / 986600.

Pressemitteilung Malteser Hilfsdienst e.V. Kreisgeschäftsstelle Traunstein

Quelle: chiemgau24.de

Zurück zur Übersicht: Region Traunstein

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser