Einige Streitigkeiten bei „Powernacht“

Erlstätt (ch-z) - Gleich mehrmals musste die Polizei anlässlich der Veranstaltung "Powernacht" in Erlstätt anrücken, um Körperverletzungsdelikte zu ahnden.

Die Veranstaltung mit geschätzt über 2000 Besuchern verlief dank der Sicherheitsmaßnahmen des Veranstalters eigentlich, so die Beamten, recht friedlich, jedoch kam es vor allem zur späteren Stunde immer wieder zu vereinzelten Aggressionen. Insgesamt wurden vier Körperverletzungsanzeigen aufgenommen. Eine geschädigte junge Frau musste sogar vom Bayerischen Roten Kreuz ins Klinikum Traunstein gebracht werden. Alkohol spielte bei der Begehung eine nicht unerhebliche Rolle. Den mutmaßlichen Tätern droht nun ein Strafverfahren.

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Region Traunstein

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser