Digitale Bauleitplanung auf dem Vormarsch

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Vermessungsamts-Leiter Josef Klapf demonstrierte Kreisbaumeisterin Mechtild Herrmann, Landrat Hermann Steinmaßl und Schlechings Bürgermeister Josef Loferer (von links) die Vorteile der digitalen Bauleitplanung. Die Achentalgemeinde ging bei dem bürgerfreundlichen Projekt mit gutem Beispiel voran.

Schleching - In der Achental-Gemeinde heißt es ab sofort: Baupläne sind Digital. Damit ist die Gemeinde die erst im Landkreis, die an dem landesweiten Projekt "Bayernviewer Bauleitplanung" teilnimmt.

Die Bauleitplanung der Gemeinde Schleching kann jetzt auch unter www.bauleitplanung.bayern.de im Internet eingesehen werden. Die Achental-Gemeinde ist damit die erste im Landkreis Traunstein, die an dem landesweiten Projekt „Bayernviewer Bauleitplanung“ der bayerischen Vermessungsverwaltung teilnimmt. 2011 sollen in Zusammenarbeit mit dem Landratsamt Traunstein weitere Städte und Gemeinden integriert werden. Ziel ist die flächendeckende digitale Bereitstellung der Bauleitpläne aller Kommunen, die sich zur Mitarbeit erklärt haben.

Bauleitpläne enthalten wichtige Informationen für Behörden, Bürger und Wirtschaft – zum Beispiel zur Präsentation der Gemeinde als Wirtschafts- und Immobilienstandort. Meistens liegen Bauleitpläne jedoch nur in Papierform bei den Gemeinden und den Landratsämtern vor. „Die digitale Bereitstellung kann für alle Beteiligten zu erheblichen Arbeitserleichterungen führen“, so der Leiter des Traunsteiner Vermessungsamts, Josef Klapf, bei der Vorstellung des Projekts bei Landrat Hermann Steinmaßl.

Die flächendeckende Bereitstellung ist mit großen Herausforderungen für den Landkreis und die Kommunen verbunden. Kreisbaumeisterin Mechtild Herrmann: „Im Landkreis Traunstein gibt es rund 770 Bebauungspläne mit unzähligen Änderungen in der unterschiedlichsten Qualität. Die meisten Pläne liegen jedoch nur in Papierform vor, weil sie aus Zeiten stammen, in denen noch mit der Hand gezeichnet wurde.“

Für Landrat Hermann Steinmaßl hat das Projekt eine weitreichende Bedeutung: „Damit können viele Arbeitsprozesse erleichtert und den Bürgern eine moderne Dienstleistung angeboten werden.“ Vermessungsamt und Landratsamt sowie Städte und Gemeinden arbeiten deshalb bei den weiteren Schritten eng zusammen. So können Synergieeffekte genutzt und parallel zum „Bayernviewer Bauleitplanung“ die Bauleitpläne in das jeweilige Geoinformationssystem des Landratsamts und der Kommunen integriert werden.

Pressemitteilung Landratsamt Traunstein

Quelle: chiemgau24.de

Zurück zur Übersicht: Region Traunstein

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser