Diebstahl von Rettungsankern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Inzell - Bereits zum wiederholten Mal wurden die für Rettungszwecke angebrachten Bohrhakenlaschen am Waldbahnweg von Weißbach zur Bäckingerklause von einem Unbekannten gestohlen.

Nach dem sich in den letzten zehn Jahren hier die Unfälle wie auch vom gegenüberliegenden Plattlingsteig enorm häuften, machte sich die Bergwacht Inzell Gedanken wie die Einsätze sicher und ohne Gefahr abgewickelt werden könnten. Der Weg wird von einer 5-15 m hohen, teils brüchigen Felswand begrenzt in der es immer wieder nur mit grösster Mühe möglich war, sichere Verankerungspunkte für die Abseilstellen zu erstellen.

So wurden an mehreren, kritischen Stellen lange Gewindestangen mittels Spezialkleber im Fels verankert. Auf diese Gewindestangen sind dann Bohrhakenlaschen zum einhängen der Karabiner geschraubt. Auch in diesem Winter wurden durch unbekannte Personen die Bohrhakenlaschen wieder entfernt und gestohlen. Wir vermuten dass diejenige Person die diese Laschen seit Jahren entfernt , den Sinn der Anker nicht erkennt und irgendwelche Canyoing Fixpunkte vermutet.

 Die Anker sind ausschliesslich für Rettungszwecke als Sicherheit für die Bergwachtler angebracht und nicht zum Abseilen für irgendwelche Trendsportarten gedacht.

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Region Traunstein

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser