Unfall in Tabing

Paketdienst kollidiert an Kreuzung mit VW-Bus - Traunsteiner (48) verletzt

+
  • schließen

Chieming - An der Kreuzung nahe Tabing sind am Montagabend zwei Transporter zusammengestoßen. Beide Fahrer sind glimpflich davongekommen.

Update, 11. September, 18 Uhr - Pressemeldung der Polizei

Am 10. September gegen 18.55 Uhr ereignete sich im Bereich Tabing/Chieming ein Unfall mit zwei beteiligten Fahrzeugen und einer verletzten Person. Ein 43-jähriger, rumänischer Staatsangehöriger befuhr mit seinem Kleintransporter die Kreisstraße TS31 und wollte an der Einmündung zur TS11 nach links in Richtung Tabing einbiegen.

Dabei übersah er einen von links kommenden und vorfahrtsberechtigten 48-jährigen Traunsteiner. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Durch den Zusammenstoß wurde der Traunsteiner leicht verletzt. Er wurde mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht.

An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden. Diese waren nicht mehr fahrbereit und wurden durch einen Abschleppdienst von der Unfallstelle entfernt.

Pressemeldung der Polizeiinspektion Traunstein

Erstmeldung

Zu einem schweren Unfall ist es am Abend des 10. Septembers gegen 19 Uhr an der Kreuzung der Kreisstraßen TS31 und TS11 nahe Tabing in der Gemeinde Chieming gekommen. Ein rumänischer Paketdienstfahrer ist mit seinem Lieferwagen der Marke Hyundai aus Richtung Truchtlaching auf der TS31 unterwegs gewesen. Er wollte an der TS11 nach links in Richtung Tabing abbiegen. Dabei hat er einen VW-Bus übersehen, der von links kommend in Richtung Seebruck unterwegs gewesen ist.

Paketdienst kollidiert mit VW-Bus

Einen Zusammenstoß konnte der Fahrer des VW nicht verhindern, sodass beide Lieferwagen ineinander geprallt sind. Beide Fahrzeuge sind demoliert auf der Kreuzung zum Stehen gekommen. Der Fahrer des VW-Busses ist bei dem Unfall leicht verletzt und vom BRK, das mit einem Rettungswagen vor Ort gewesen ist, ins Klinikum nach Traunstein gebracht worden. Der rumänische Paketdienstfahrer ist unverletzt geblieben.

Die Feuerwehren aus Ising und Hart sind mit 18 Einsatzkräften vor Ort gewesen und haben den Verkehr weitläufig um die Unfallstelle herum gelenkt. Zudem haben die Kameraden den Brandschutz gesichert und die Unfallstelle gesäubert. Die Polizei aus Traunstein hat den Unfall aufgenommen.

Der Sachschaden soll nach ersten Schätzungen im fünfstelligen Bereich liegen. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.

ksl; FDL/BeMi

Quelle: chiemgau24.de

Zurück zur Übersicht: Chieming

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser