Polizei mahnt zur Vorsicht

Achtung! Mutmaßliche Betrüger jetzt auch in Inzell unterwegs?

  • schließen
  • Kai Ingmar Link
    Kai Ingmar Link
    schließen

Chieming - Seit Donnerstag treiben sich möglicherweise mehrere Betrüger in der Region herum.

UPDATE, 25. Juni, 11.07 Uhr: Betrüger jetzt auch in Inzell?

Am Freitag meldete sich ein weiterer User bei der Redaktion von chiemgau24.de. Wie in Grabenstätt habe sich auch hier ein Mann  verdächtig verhalten, so der Leser. 

In Grabenstätt hatte sich am Donnerstag ein Mann als Vodafone-Mitarbeiter ausgegeben und wollte angeblich ein kleines rundliches Teil im Rahmen der Umstellung von Analog auf Digital einbauen. 

UPDATE, 17.55 Uhr: Auch in Grabenstätt verdächtige Personen

Auch in Grabenstätt sei ein Vodafone-Mitarbeiter unterwegs, schreibt ein Leser an die chiemgau24.de-Redaktion. Angeblich wegen einer Umstellung von analog auf digital. Der Mann habe ein kleines rundliches Teil bei sich getragen, das aber nicht verbaut bzw. benötigt worden sei.

Erstmeldung:

Wie die Polizei auf Nachfrage von chiemgau24.de bestätigt, gäben sich die Personen als Mitarbeiter von Kabel Deutschland aus. Ob diese tatsächlich bei Kabel Deutschland arbeiten würden, sei noch nicht abschließend geklärt, es gebe aber Hinweise, dass es sich um Betrüger handele. Vor allem aus Egerer und Stöttham seien mehrere Meldungen eingegangen. 

Die Polizeiinspektion Traunstein ruft die Bevölkerung zur Vorsicht auf. 

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Chieming

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser