Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Colleen Landmann und Dongyeon Shin

Mathematik-Preise für Isinger Schüler

Stolz zeigen Colleen Landmann und Dongyeon Shin vom Landschulheim Schloss Ising ihre Urkunden, die sie bei der Mathematik-Olympiade gewonnen haben. Links die Mathematiklehrerin Dr. Claudia Bergmann.
+
Stolz zeigen Colleen Landmann und Dongyeon Shin vom Landschulheim Schloss Ising ihre Urkunden, die sie bei der Mathematik-Olympiade gewonnen haben. Links die Mathematiklehrerin Dr. Claudia Bergmann.

Colleen Landmann und Dongyeon Shin vom Isinger Gymnasium haben bei der Mathematik-Olympiade in Bayern (Moby) die Landesrunde erreicht und entsprechende Urkunden erhalten. In den letzten Jahren erfreuen sich Mathematikwettbewerbe zunehmender Beliebtheit am Landschulheim Schloss Ising.

Die Mitteilung im Wortlaut:

Ising/Chieming - Erstmalig meldete sich dieses Frühjahr – zusätzlich zur erfolgreichen Teilnahme am Landeswettbewerb Mathematik im letzten Herbst mit zwei dritten Preisen – auch eine Abordnung an Schülern für die Mathe-Olympiade Moby. Zwei der Schüler, die Neuntklässlerin Colleen Landmann und der Achtklässler Dongyeon Shin, erreichten dabei die Landesrunde und konnten sich mit Teilnehmern aus ganz Bayern messen. Ursache dieser Erfolge ist sicherlich das Begabtenförderkonzept in Ising im Fach Mathematik mit der Mathe-AG und dem so genannten Drehtürmodell. Bei letzterem erhalten ausgewählte interessierte und motivierte Schüler zeitweise während der regulären Unterrichtszeit die Gelegenheit, zusammen mit Gleichgesinnten an eigenen herausfordernden Aufgabenstellungen zu arbeiten.

Pressemitteilung Walter Heil