Zwei Feuerwehrmänner bei Einsatz verletzt

Großbrand in Chieming: Löscharbeiten abgeschlossen

+
Auch am Mittwoch ist die Feuerwehr in Chieming noch vor Ort.

Chieming - Feuerwehren, Rettungsdienst und Polizei waren wegen eines Wohnhausbrandes am Dienstagabend mit einem Großaufgebot in Chieming. Auch am Mittwoch dauerten die Löscharbeiten an.

UPDATE, Donnerstag 7.55 Uhr: Löscharbeiten beendet

Wie ein Sprecher der Polizei Traunstein auf Nachfrage von chiemgau24.de mitteilte, sind die Löscharbeiten am Wohnhaus inzwischen beendet.

UPDATE, 11.12 Uhr: Video vom Großbrand

UPDATE, 9.50 Uhr: Löscharbeiten dauern an

Am Dienstagabend, gegen 20 Uhr, ereignete sich ein schwerer Brand in Chieming. Nachdem die Feuerwehren am Abend das Feuer unter Kontrolle gebracht hatten, blieb die Feuerwehr Chieming noch bis zum Morgen an der Einsatzstelle. 

Bilder vom Brand in Chieming - Mittwoch

Da sich in dem Gebäude sehr viel Brennholz befindet, herrscht dort immer noch eine starke Rauchentwicklung. Es kann davon ausgegangen werden, dass die Feuerwehr mit den Glutnestern und dem Abtragen der schwelenden Teile noch den ganzen Tag beschäftigt sein wird. Die Kripo hat nun die Ermittlungen vor Ort aufgenommen.

FDL/AKI

UPDATE, Mittwoch 5.35 Uhr: Pressemeldung der Polizei

Am Dienstag, gegen 20.04 Uhr, wurde der Polizeiinspektion Traunstein über die Integrierte Leitstelle ein Brand eines Mehrfamilienhauses in Chieming in der Hauptstraße mitgeteilt. Bei Eintreffen der Polizeieinsatzkräfte befand sich das Mehrfamilienhaus bereits im Vollbrand.

Zu diesem Zeitpunkt befanden sich die neun Bewohner des Mehrfamilienhauses bereits in Sicherheit. Es wurde keiner der Bewohner verletzt.

Der Brand wurde durch die Feuerwehr Chieming mit Unterstützung der umliegenden Feuerwehren unter Kontrolle gebracht. Insgesamt waren 218 Feuerwehrleute im Einsatz, wobei zwei von ihnen leichte Verletzungen durch das Einsatzgeschehen erlitten. Des Weiteren waren 20 Sanitäter des Rettungsdienstes im Einsatz.

Die Hauptstraße musste durch die Feuerwehr für mehrere Stunden in beiden Fahrtrichtungen gesperrt werden.

Durch den Brand entstand nach ersten Schätzungen ein Sachschaden in Höhe von etwa 650.000 Euro.

Über die genaue Brandursache kann derzeit keine Auskunft gegeben werden. Die weiteren Ermittlungen diesbezüglich werden durch die Kriminalpolizei Traunstein geführt.

Pressemeldung Polizeiinspektion Traunstein

Wohnhaus brennt lichterloh

Update, 22.30 Uhr: Wie Leser den Brand gesehen haben

Wohnhaus steht am Abend in Flammen - Userfotos

Update, 22.10 Uhr: Bilder des Brandes

Am Dienstagabend, gegen 20 Uhr, ereignete sich an der Hauptstraße in Chieming ein Brand in einem Wohnhaus. Derzeit ist noch unbekannt, wie es dazu kam.

Im rückwärtigen Teil des Gebäudes, der vermutlich ein Stall war, brannte zuerst der Dachstuhl. Zahlreiche Einsatzkräfte der Feuerwehr bekämpfen die Flammen. Umliegende Nachbarn wurden evakuiert.

Derzeit ist bekannt, dass sich ein Feuerwehrler bei dem Einsatz den Fuß verletzt hat. Über weitere verletzte Personen ist aktuell nichts bekannt.

Die Feuerwehr musste die Straße in beide Richtungen komplett sperren. Im Einsatz sind zahlreiche Feuerwehren aus dem Landkreis Traunstein. Die Polizei Traunstein nahm den Brand auf.

Update, 21.40 Uhr

Bei dem Brand in Chieming sind nach aktuellem Stand keine Anwohner verletzt worden. Sie konnten rechtzeitig ins Freie gelangen. Wie die Einsatzzentrale in Rosenheim mitteilt, hat sich jedoch ein Feuerwehrmann bei dem Einsatz am Sprunggelenk verletzt.

Erstmeldung

Aktuell wird von der Integrierten Leitstelle Traunstein der Brand eines Wohnhauses in Chieming gemeldet. In der Hauptstraße steht ein Haus in Flammen.

Feuerwehren, Rettungsdienst und Polizei sind mit starken Kräften vor Ort. Der Verkehr wird örtlich umgeleitet. Näheres ist derzeit nicht bekannt. Es wird nachberichtet.

Pressemeldung der Einsatzzentrale Rosenheim

Quelle: chiemgau24.de

Zurück zur Übersicht: Chieming

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser