Der 6. Chiemsee Triathlon

Tobias Angerer übernimmt Schirmherrschaft

Chieming - Tobias Angerer übernimmt die Schirmherrschaft über den 6. Chiemsee Triathlon. Den Wintersportler hat besonders die Ausrichtung als "Triathlon für alle" überzeugt.

Wintersportstar Tobias Angerer ist Fan des Sommersportevents - und wird deshalb dessen Schirmherr: "Der Chiemsee Triathlon ist schon jetzt, nach gerade einmal sechs Jahren, einer der Triathlon Höhepunkte des Jahres", sagt der ehemalige Weltklasse-Skilangläufer, der erstmals die Schirmherrschaft über den Sommersportevent im Chiemgau übernimmt. Vor allem habe ihn überzeugt, dass sich der Chiemsee Triathlon mehr und mehr als "Triathlon für alle" etabliert. "Mich freut es besonders, dass der Chiemsee Triathlon neben dem Paratriathlon nochmals erweitert wurde und in diesem Jahr die Deutschen Meisterschaften der Gehörlosen austrägt." Das sei ein wichtiges Signal an die Gesellschaft: "Gemeinsam an den Start gehen und gemeinsam einen sportlichen Wettkampf absolvieren." Das Triathlon-Festival mit Volks-, Kurz- und Mitteldistanz wird am 24. und 25. Juni in und rund um Chieming am Chiemsee ausgetragen.

Angerer selbst sei in den vergangenen Jahren immer wieder als Zuschauer an der Strecke und von der Leistungen der Sportler sowie der Atmosphäre des Rennens begeistert gewesen. Die Sportlerinnen und Sportler seien mit Leidenschaft, Motivation, Wille und Freude am Sport dabei und machten dadurch den Chiemsee Triathlon zu einer besonderen Sportveranstaltung. Angerer hat dabei aber nicht nur die Teilnehmer im Blick. Denn mindestens genauso wichtig für diesen Event im Chiemgau seien alle freiwilligen und ehrenamtlichen Helfer, das Organisations-Team, die Sponsoren und die Kooperation der umliegenden Gemeinden. „Ohne sie wäre der Chiemsee Triathlon nicht möglich“, schreibt Angerer in seinem Grußwort und schiebt einen Dank für das Engagement der Menschen im Hintergrund nach.

Seit Jahren schon engagiert sich der viermalige Olympia-Medaillen-Gewinner als Botschafter für den nahegelegenen Irmengard-Hof und die Björn Schulz Stiftung. Der Irmengard-Hof bietet krebs- und chronisch sowie unheilbar kranken Kindern sowie Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen mit Behinderung und ihren Familien eine Auszeit. Eben dort war Angerer sogar schon selbst beim jährlichen Benefiz-Firmen-Triathlon am Start.

"Einen erfolgreichen Chiemgauer Sportler als Schirmherr zu haben, ist für uns eine besondere Freude", sagt Organisator Sven Hindl. "Wir sind stolz darauf, der Region nicht nur eine tolle Sommersportveranstaltung bieten können, einen Beitrag zum Miteinander zu leisten, sondern auch Kooperationen wie die mit Tobias Angerer und dem Irmengard-Hof auf die Beine stellen können."

Mehr Informationen zum 6. Chiemsee Triathlon gibt es unter www.chiemsee-triathlon.com.

Pressemeldung Wechselszene Sportpromotion

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Chieming

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser