Liebesgeflüster im Café "Haus am See" in Chieming

"Ich will nicht ein Jahr lang warten!" - Thomas sucht Juliana

+
Das ist Thomas Kirsch aus Heppenheim.

Chieming - Am 12. September besuchte Thomas aus Heppenheim nach einer Radtour das Café "Haus am See". Da es ihm selbst sehr schwer fällt eine Frau anzusprechen, war er sehr überrascht als eine Dame dort von sich aus mit ihm redete.

Thomas hat es nicht leicht im Leben: Der 50-Jährige hat eine Gehbehinderung und deshalb fällt es ihm sehr schwer, Frauen anzusprechen oder nach ihrer Telefonnummer zu fragen. Thomas kam als zweitgeborener Zwilling zur Welt und hatte bei seiner Geburt einen Sauerstoffmangel. Aus diesem Grund hat er mit seinem Handicap zu kämpfen. Um seinen Alltag zu meistern, betreibt er sehr viel Sport und geht zur Physiotherapie. Er meint, es wäre dann alles leichter für ihn. 

An der Unbekannten hat ihn begeistert, dass die Frau nachvollziehen konnte, dass Thomas die einzelnen Schritte, die er tut, oft genau überdenken muss. "Im Gespräch mit ihr hat sie mir gesagt, dass ich bestimmt aufgrund meiner Behinderung genau überlegen muss, was ich wie und in welcher Reihenfolge vornehmen kann bzw. muss.  Als Beispiel hierfür nannte ich ihr das Treppensteigen.", erzählt Thomas. 

Unterkriegen lassen hat der Heppenheimer sich aber nie: Er ist sehr selbstständig und will ein ganz normales Leben führen. Hilfe annehmen könne er zwar schon, aber "eher ungern, da ich die Dinge gerne selbst erledige.", meint der 50-Jährige. Er besuchte auch eine ganz normale Grund- und Realschule, schloss eine kaufmännische Ausbildung ab, später sogar ein Studium der Betriebswirtschaftslehre und machte mit 18 Jahren den Führerschein.

Die hübsche Unbekannte 

Trotz alledem traut der Mann sich kaum, aufgrund seiner Behinderung, eine Frau anzusprechen. Am 12. September besuchte der Heppenheimer nach seiner üblichen Radtour das Café "Haus am See" in Chieming. Thomas gefällt die Gegend, die Mentalität und der Dialekt im Gebiet des Chiemgaus. Deshalb fährt er mindestens einmal im Jahr nach Chieming. 

Er ist sehr nervös, als ihn dann eine blonde Frau anspricht und ihn dafür bewundert, wie aktiv er trotz seiner Behinderung sei. Es stellt sich heraus, dass die Frau Juliana heißt und zusammen mit ihrer Freundin aus Chieming das Café besucht. Sie selbst käme aus Franken, so erzählt es Thomas rosenheim24.de. Die Beiden reden über die schöne Gegend und sind sich einig, dass sie sich vorstellen könnten, hier zu leben. 

Nachdem Juliana und Thomas sich ein bisschen unterhalten haben, trennen sich ihre Wege wieder. Der 50-Jährige war so schrecklich aufgeregt, dass er sich einfach nicht getraut hat nach der Handynummer der Fränkin zu fragen. "Ich gebe zu, das Ganze beschäftigt mich seit einer Woche und ich ärgere mich, dass ich nicht einfach nach der Handynummer gefragt habe. Aber was soll ich machen, ich hatte einfach nicht den Mut.", sagt er. 

Am nächsten Tag bricht Juliana wieder nach Franken auf und Thomas weiß nicht, wann und ob er die hübsche Frau je wieder sehen wird. "Ich will nicht ein Jahr lang warten!", beklagt der Heppenheimer. Thomas war so froh, als ihn diese sympathische Fränkin ansprach. Hat er seine Chance vertan? Wer kennt Juliana oder ihre Freundin aus Chieming? Wer kann Thomas helfen?

Das ist Thomas:

Thomas ist 50 Jahre alt, "ich sehe aber jünger aus", meint er. Er ist 1,75 Meter groß, schlank, hat braune Augen und dunkelblonde Haare. Bei der Begegnung trug er ein schwarzes Basecap auf der Sebastian Vettel abgebildet ist. Der Mann hatte außerdem eine schwarze Sporthose von Adidas, schwarze Sportschuhe, eine schwarzblaue Radlerjacke mit neongelben Zierstreifen und schwarze Radlerhandschuhe an. 

Wer kennt Juliana?

Thomas beschreibt Juliana wie folgt: Sie ist schätzungsweise Anfang bis Mitte 30, etwa 1,65 Meter groß, hat halblange, hellblonde Haare und eine dunkle Augenfarbe. Bei dem Treffen trug die Frau einen türkisgrünen Pullover mit Reißverschlusskragen und hatte grün lackierte Fingernägel. Juliana ist zu unterschiedlichen Zeitpunkten in Chieming und kommt aus Franken.

Juliana war mit ihrer Freundin aus Chieming in dem Café. Die Freundin von ihr ist etwas größer und hat längeres, dunkelblondes, dichtes Haare.

Ramona Reiter

Quelle: chiemgau24.de

Zurück zur Übersicht: Chieming

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser