Das Jahr auf chiemgau24!

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Landkreis - Viele dramatische, lustige und heldenhafte Ereignisse haben wir 2012 im Chiemgau erlebt. In unserem Jahresrückblick können Sie noch einmal alles Revue passieren lassen:

Auch für den Chiemgau war das Jahr 2012 ein turbulentes. Viel hat sich in der Region in den vergangenen zwölf Monaten bewegt. Doch eine Frage beschäftigte uns am meisten: Was interessierte die chiemgau24-Leser denn eigentlich im Jahr 2012? In unserem Jahresrückblick haben wir nochmal die Themen aufgegriffen, die bei Ihnen den größten Anklang gefunden haben und am häufigsten gelesen wurden.

Januar

Los ging das Jahr mit einem wahren Schreckmoment für 226 Schüler aus dem Chiemgau. Sie waren mit der Bahn auf dem Weg zur Schule, als plötzlich ein Baum auf die Oberleitung des Zuges krachte. Mehrere Stunden saßen die Kinder und Jugendlichen zwischen Eisenärzt und Bibelöd fest, bevor sie um 11 Uhr endlich von einem Bergezug evakuiert werden konnten.

Bergezug: Besatzung unterwegs zur Evakuierung

Februar

Mit einer großen Party wurde am 29. Februar die Biathlon WM in Ruhpolding eröffnet. Auch für Rekordweltmeisterin Magdalena Neuner war die WM ein Meilenstein: Sie verabschiedete sich in Ruhpolding von ihrem Publikum auf mehr als standesgemäße Art – mit vier Medaillen und bewegenden emotionalen Momenten. Rund 240.000 Zuschauer durften an den acht Wettkampftagen insgesamt fünf Medaillen der deutschen Biathleten feiern.

April

Ungewöhnlicher Fund im Chiemsee: Bei einer Testfahrt stieß die Wasserschutzpolizei Prien mit ihrer lenkbaren Unterwasserkamera auf ein zunächst unbekanntes Objekt in 17 Metern Tiefe. Nach der Auswertung des Filmmaterials war schnell klar, dass es sich dabei um eine Panzerfaust aus dem 2. Weltkrieg handelte. Gemeinsam mit Spezialisten des Kampfmittelräumdienstes wurde die Kriegswaffe daraufhin geborgen.

Die dramatische Rettungsaktion einer Schülerin sorgte am 24. April für viel Furore. Als sie die Hilfeschreie von zwei gekenterten Kajakfahrern hörte, sprang die 16-jährige Nicole vom Internat Gut Ising kurzerhand selbst in den eiskalten Chiemsee und zog die beiden Männer an Land. Für ihre Heldentat wurde sie später sogar von Ministerpräsident Horst Seehofer mit der Bayerischen Rettungs-Medaille ausgezeichnet.

Tragisches Ende eines Ausflugs: Beim Landeanflug auf den Flugplatz in Unterwössen streifte ein 51-jährige Pilot aus Darmstadt mit einer Tragfläche einen Baum. Er verlor dabei vermutlich die Kontrolle und zerschellte mit seinem Segelflugzeug auf dem Vorfeld der Landebahn. Der Pilot erlitt dabei schwere Verletzungen und konnte trotz sofortiger Reanimation nicht mehr gerettet werden.

Flugzeugabsturz in Unterwössen

Mai

Von Schäferstündchen an der Raststätte hat man ja schon öfter gehört. Doch das sich jemand auf dem Beschleunigungsstreifen der Autobahn einen Porno ansieht, das war auch für die Beamten der Verkehrspolizei etwas neues: Als die Polizisten einen vermeintlichen Pannen-Pkw auf der A8 bei Bergen absichern wollten, bemerkten die Beamten, dass der Fahrer sich genüßlich einen Erotikfilm auf seinem DVD-Player ansah. Als wäre das noch nicht genug, hatte der 41-jährige Fahrer auch noch einen Alkoholwert von über zwei Promille.

Juli

Zwei jugendliche Schüler entdeckten am Montag, 9. Juli 2012, die Leiche einer 35-jährigen Frau in einem Waldstück bei Wimpasing. Als Tatverdächtiger geriet der 47-jährige Lebensgefährte des Opfers ins Visier der Ermittler. Nur zwei Tage nach dem Fund der Leiche wurde gegen ihn eine europaweite Fahndung eingeleitet - mit Erfolg. Am 12. Juli 2012 konnte der Tatverdächtige im Stadtzentrum von Rom festgenommen werden. Anfang 2013 wird ihm am Landgericht Traunstein der Prozess gemacht.

Wimpasing: Fundort der Leiche

Schockmoment in Traunreut: Während der zweistündigen Besuchszeit seiner leiblichen Töchter zückte der 30-jähriger Vater plötzlich ein Messer und bedrohte damit den ebenfalls anwesenden Betreuer vom Jugendamt. Anschließend entführte er seine fünf und sechs Jahre alten Kinder. Glücklicherweise brachte der Mann die Mädchen nur zur Großmutter, wo die Polizei sie einen Tag später fand. Der Vater konnte kurze Zeit später festgenommen werden. Im November 2012 wurde er vom Landgericht für die Tat zu einer Bewährungsstrafe von eineinhalb Jahren verurteilt.

August

Vier Tage lang Tradition, Stars und Show am Traunsteiner Stadtplatz! Anfang August wurde das Stadtfest eröffnet - und die ersten Bierfässer angezapft. Für Oberbürgermeister Manfred Kösterke lief dabei allerdings nicht alles nach Maß: Das Bier spritze dem OB beim Zapfen so stark entgegen, dass er den Hahn fast nicht anbringen konnte. Doch nach einigen Schlägen schaffte es Kösterke dann doch noch und es konnte endlich gefeiert werden in Traunstein.

Eindrücke vom Traunsteiner Stadtfest II

Aufregung am Priener Krankenhaus: Am Dienstag, 7. August 2012, kam es im Klinikum zu einem "Vorfall in der Röntgenabteilung". Dabei soll es sich um eine verseuchte Getränkeflasche einer Mitarbeiterin des Krankenhauses gehandelt haben. Die Flüssigkeit in der Flasche soll radioaktiv belastet gewesen sein. Woher aber die Spuren radioaktiven Materials an der Trinkflasche der Mitarbeiterin kamen, konnte bis jetzt nicht geklärt werden.

September

Ein bewegender Abend in Bergen: Der 28-jährige Siegfried Walch wurde zum CSU-Kandidaten für die Landratswahl 2014 nominiert. Mit insgesamt 94 Stimmen setze er sich gegen seine Mitbewerber Andreas Bratzdrum, Franz Parzinger und den "Last-Minute-Kandidaten" Horst Leinert durch. Im Interview mit chiemgau24.de meinte Walch nach der Wahl: "Im ersten Moment war es ganz überraschend, weil niemand damit gerechnet hatte, dass es ohne Stichwahl ein Ergebnis geben wird. Und jetzt ist es für mich natürlich ein schönes Gefühl, wenn man so viel Vertrauen, in einem so großen Verband schaffen kann."

Mit einem lauten Knall und rund 37,5 Kilogramm Sprengstoff wurde am Sonntagmorgen, 16. September, das Pfeilerpaar an der Talbrücke Bergen in die Knie gezwungen. Doch vor der Sprengung waren umfangreiche Planungen und Messungen notwendig. "Im Vorfeld wurde ein Statiker eingeschaltet, der das ganze hinsichtlich der Standfestigkeit berechnet hat", erklärte uns damals der Sprengmeister Eduard Reisch.

Oktober

Zum 400-jährigen Jubiläum des Traunsteiner Hofbräuhauses ließ sich die Familie Sailer nicht lumpen und lud 2400 Gäste ins Festzelt an der Chiemgauhalle ein. Bei dem Festakt jagte ein Highlight das nächste. Neben einer Laudatio durch Ottfried Fischer und einer Festrede von Schirmherr Dr. Peter Ramsauer stand Musik von den "Troglauer Buam" auf dem Programm. Zum Abschluss der Feierlichkeiten gab es dann noch die "Zepterübergabe" von Bernhard an seinen Sohn Maximilian Sailer.

Hofbräuhaus: Jubiläums-Nacht in Traunstein

Neuigkeiten beim Streit um die Bohrpläne der Firma RAG am Langbürgner See: Nicht zuletzt wegen des lautstarken Widerstands aus der Bevölkerung machte sich die RAG AG auf die Suche nach einem Alternativstandort und wurde Oktober fündig: In der Marktgemeinde Bad Endorf. Ende des Monats gab die Firma dann bekannt, dass die Verträge mit den Grundstückseigentümern bereits geschlossen worden sind.

November

Ein 16-jähriger legte beim Landschulheim Gut Ising am Montagnachmittag, 19. November, auf den Toiletten vorsätzlich ein Feuer. Er zündete dafür Papierhandtücher an. Durch die Rauchentwicklung wurden zwei Mitschüler, ein Erzieher und der Hausmeister leicht verletzt. Sie erlitten Rauchgasvergiftungen und mussten ambulant in einer Klinik behandelt werden. Am Gebäude entstand ein Schaden von rund 80.000 Euro.

Brand auf Schloss Ising

Mit seiner Alkoholfahrt sorgte Obings Bürgermeister Hans Thurner für viel Aufregung in der Gemeinde. Mit mehr als zwei Promille verursachte er am Mittwoch, 21. November, einen Auffahrunfall. Nach dem Vorfall meinte er: "Ich schäm mich fürchterlich dafür."

Dezember

Nach über fünf Jahren Bauzeit und Baukosten von rund 77 Millionen Euro konnte am 7. Dezember 2012 die Ortsumfahrung Traunstein eingeweiht werden. In seiner Rede bezeichnete Dr. Peter Ramsauer das Projekt als "Jahrhundertwerk". Besonders der Bau des Ettendorfer Tunnels hatte Baufirma vor große aufgaben gestellt. Nachdem während der Bauphase dort am 16. Januar 2010 die Decke an einer Stelle eingestürzt war, mussten die Sicherheitsmaßnahmen erhöht werden.

ps/red

Quelle: chiemgau24.de

Zurück zur Übersicht: Region Traunstein

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser