Der Landkreis repräsentiert Bayern in Berlin

+
Bezirksalmbauer Josef Sichler und Maria Stöberl, Geschäftsführerin des Verbands der Forstberechtigten im Chiemgau e.V..

Landkreis/Berlin - Durch traditionelle Schmankerl aus Bayern machen Aussteller auf der Grünen Wochen den Berlinern Lust auf den Freistaat.

Auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin präsentiert sich der Freistaat derzeit als Urlaubs- und Genussland. Mit dabei in der Bayernhalle unter dem Funkturm: die Bergader Privatkäserei aus Waging am See und der Verband der Forstberechtigten im Chiemgau e.V.. Landwirtschaftsminister Helmut Brunner stattete den Ständen bei seinem Rundgang einen Besuch ab und half mit, die Werbetrommel für die Region und für die Waginger Käsespezialitäten zu rühren.

Bereits zum dritten Mal präsentiert sich der Freistaat heuer mit einer eigenen Bayernhalle auf der weltgrößten Ernährungsmesse. Auf 2350 Quadratmetern rühren wieder zahlreiche Aussteller die Werbetrommel für den Freistaat als Urlaubs- und Genussland Nummer Eins. Musik- und Trachtengruppen mit mehr als 1000 Mitwirkenden sowie traditionelle Handwerker zeigen, wie im Süden der Nation musiziert, gearbeitet, gefeiert und getanzt wird.

Regionale Tourismusverbände und Anbietergemeinschaften von „Urlaub auf dem Bauernhof“ präsentieren den Besuchern, was es in Bayern alles zu sehen und zu erleben gibt. Für Gemütlichkeit sorgt ein zünftiger bayerischer Biergarten. Und die vielen Aussteller der Ernährungswirtschaft machen den Messegästen mit bekannten und weniger bekannten weiß-blauen Spezialitäten so richtig Lust auf Bayern.

Pressemitteilung Bayerisches Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten

Quelle: chiemgau24.de

Zurück zur Übersicht: Chiemgau

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser