Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

So klingt das "Chiemgau-Lied"

+
Hans Zunhammer mit Band auf der Grünen Woche in Berlin.

Traunwalchen - Auf der Grünen Woche in Berlin, vor Dr. Peter Ramsauer, feierte das "Chiemgau-Lied" von Hans Zunhammer Premiere. Und jetzt können Sie es auch hören:

Da staunte unser Bundesverkehrsminister Dr. Peter Ramsauer nicht schlecht, als ihm auf der Grünen Woche in Berlin plötzlich heimatliche Klänge aus dem Chiemgau ins Ohr stiegen. Hans Zunhammer aus Traunwalchen - Ramsauers Heimatort - feierte auf der Bühne in der Bayernhalle mit seinem "Chiemgau-Lied" Premiere.

Zunhammer ist seit Jahren begeisterter Musikant und spielt auch selbst Akkordeon. Im Rahmen einer Aktion der

Das "Chiemgau-Lied"

audio

"Arbeitsgemeinschaft zur Förderung der musikalischen Unterhaltungskultur" schuf er das "Chiemgau-Lied". Publikum und Minister waren auf jeden Fall begeistert von den Klängen. Das Urteil fiel einhellig aus: das schwungvolle Lied sei eine tolle Werbung für die Schönheiten des Chiemgaus.

ps/red

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Die Redaktion