Bus-Sicherheitstraining für Behinderte

Traunstein - Am Donnerstag findet ein Bus-Sicherheitstraining statt. Der Schwerpunkt liegt vor allem auf dem Ein- und Aussteigen und es wird auf Gefahrenquellen aufmerksam gemacht.

Am kommenden Donnerstag, 27. Oktober, bietet die Behindertenbeauftragte des Landkreises Traunstein, Christine Marino, zusammen mit der RVO-Niederlassung Traunstein erstmals ein Bussicherheitstraining für Menschen mit einer Geh- oder Sehbehinderung an.

Teilnehmen können alle, die zum Beispiel auf einen Rollstuhl oder Rollator angewiesen sind. Interessant ist das Training auch für Mütter bzw. Väter, die mit einem Kinderwagen unterwegs sind. Geübt wird vor allem das richtige Ein- und Aussteigen. Zudem wird auf besondere Gefahrenquellen aufmerksam gemacht.

Die Veranstaltung beginnt um 9.30 Uhr auf dem RVO-Gelände in Traunstein, Chiemseestraße 58. Dort stehen im Innenhof Parkplätze zur Verfügung. Außerdem fährt um 9 Uhr ein Bus vom Maxplatz zum RVO-Gelände. Nach der Beendigung des Trainings fährt der Bus wieder zurück in die Innenstadt.

Pressemitteilung Landratsamt Traunstein

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Region Traunstein

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser