Ein Bürgermeister auf Verbrecherjagd

+
  • schließen

Chieming - Als Bürgermeister Benno Graf am Montag von dem verdächtig aussehenden Mann in Chieming Wind bekam, nahm er kurzerhand selbst die Verfolgung auf.

Ein verdächtig aussehender Mann - komplett in Schwarz gekleidet - sorgte am Montag für viel Aufregung in Chieming. Aufmerksam geworden auf den "schwarzen Mann" sei die Gemeinde, als ein Bürger dem Einwohner-Meldeamt die verdächtige Person gemeldet habe, so Bürgermeister Benno Graf. "Er meinte, dass der Mann möglicherweise auch eine Waffe trägt." Um sich die Sache einmal selbst anzusehen, setzte sich Graf daraufhin kurzerhand in sein Auto und fuhr dem Verdächtigen hinterher. In einer Hofeinfahrt habe er dann den "schwarzen Mann" entdeckt. Graf: "Er sah aus wie ein Security. Und aus der Ferne habe ich auch ein Waffenholster an seiner Hüfte gesehen." Doch ob er wirklich bewaffnet war, konnte der Bürgermeister nicht mit Bestimmtheit sagen: "Dafür war ich einfach zu weit weg. Aber es sah wirklich etwas eigenartig aus."

Lesen Sie auch:

Als Graf anschließend mit seinem Auto umdrehte, war der Mann plötzlich verschwunden. "Wir haben daraufhingleich die Polizei angerufen." Doch auch die Beamten konnten anschließend keine Spur mehr von dem Verdächtigen entdecken. Besonders auffällig für den Bürgermeister war, dass der Mann immer in der Nähe der Raiffeisenbank auf und ab marschierte. "Zuerst habe ich gedacht, dass es sich um eine Geldlieferung handelt. Doch dann hätte er ja einen Schriftzug auf seiner Kleidung gehabt." Das es sich bei der verdächtigen Person vielleicht lediglich um einen Kaminkehrer gehandelt haben könnte schließt Graf allerdings aus. "Ich weiß, wie Kaminkehrer aussieht. Und das war keiner."

Der dunkel gekleidete Mann wird seit Montag von der Polizei gesucht. In einer Pressemitteilung der Polizeiinspektion Traunstein wurde er als verdächtiger Mann beschrieben, der in der Nähe des Chieminger Rathauses "umher schleiche".

Quelle: chiemgau24.de

Zurück zur Übersicht: Region Traunstein

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser