Breitband-​Internet in Betrieb genommen

+
Mit dem Druck auf einen roten Knopf am großen Schalt- und Verteilerkasten am Nußdorfer Rathaus wurde das Breitbandnetz von (vo. links) Bürgermeister Hans Gnadl und Klaus Stiriz von der Dt. Telekom symbolisch aktiviert.

Nußdorf - Schnelles Internet für Nußdorf: das Breitbandnetz in der Gemeinde wurde jetzt offiziell und symbolisch freigegeben.

Das neue, schnelle Internet im Gemeindegebiet ist in Betrieb gegangen. Mit einem Druck auf einen roten Einschaltknopf haben Bürgermeister Hans Gnadl und Klaus Stiriz von der Telekom das DSL-Breitbandnetz symbolisch aktiviert. Nach rund sechsmonatigen Tiefbauarbeiten für die Verlegung der Leerrohre, Einzug der Glasfaserkabel und der Installation der speziellen Schaltkästen, die in allen Ortsteilen aufgestellt wurden, steht Gewerbetreibenden und Privathaushalten die schnelle Datenübertragungstechnik ab sofort zur Verfügung. In der Gemeinde Nußdorf wird damit ein hochmodernes Breitbandnetz vorgehalten, wie es im Landkreis Traunstein kein zweites gibt. Nußdorf ist bislang die einzige im Landkreis, in der flächendeckend die Glasfasertechnik für das DSL-Breitbandnetz verbaut und installiert wurde. Dies bewirkt eine nahezu unbegrenzte Bandbreite bei der Datenübertragung.

Klaus Stiriz machte bei der offiziellen Inbetriebnahme darauf aufmerksam, dass die Telekom-Kunden die neue Datentechnik mit hohen Übertragungsraten nicht automatisch geliefert bekommen, sondern ihre Verträge entsprechend anpassen oder erweitern müssen. Voraussichtlich in der ersten Oktoberwoche findet für alle Nutzer und Interessenten eine Informationsveranstaltung statt.

Die Gemeinde Nußdorf hat insgesamt 317.000 Euro für die Infrastruktur mit dem schnellen Glasfaser-Breitbandnetz ausgegeben. Die Regierung von Oberbayern gewährte einen Zuschuss von 100.000 Euro.

Peter Volk

Quelle: chiemgau24.de

Zurück zur Übersicht: Region Traunstein

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser