Drei Kandidaten für Bergens oberstes Amt

+
Der derzeit amtierende Bürgermeister Stefan Schneider (Grüne) kandidiert ebenfalls wieder.

Bergen - Nach dem Treffen von CSU, SPD und ÜW am Montag steht fest: einen gemeinsamen Kandidaten zur Bürgermeister-Neuwahl wird es nicht geben. Drei Kandidaten gehen ins Rennen.

Wer wird Nachfolger von Josef Schweiger? Der SPD-Bürgermeister legte Ende Juli nach wenigen Wochen aus gesundheitlichen Gründen sein Amt nieder. Momentan führt der Zweite Bürgermeister, Stefan Schneider von den Grünen, die Vertretung.

Ein Treffen zwischen den Fraktionen von CSU, SPD und der Überparteilichen Wählergruppe (ÜW), einen gemeinsamen Kandidaten ins Rennen zu schicken, scheiterte am Montag. Daher werden sich beim Urnengang im November (mindestens) drei Kandidaten zur Wahl stellen.

  • Josef Gehmacher von der CSU, bei der Kommunalwahl im März gescheitert, tritt erneut an.
  • Die ÜW präsentiert eine neue Kandidatin: Sonja Brunner. Im März wurde von den "Überparteilichen" noch Herbert Berger aufgestellt.
  • Für die Grünen kandidiert erneut Stefan Schneider.

Die Nominierungen sind noch nicht offiziell, aber nach jeweils eigenem Bekenntnis werden zumindest diese drei Kandidaten wohl zur Wahl stehen.

Ob auch der SPD-Ortsverband zur Bürgermeisterwahl antritt, bleibt offen. Herbert Berger (ÜW) ließ allerdings verlauten, dass es wohl keinen sozialdemokratischen Kandidaten geben wird.

Den vollständigen Bericht lesen Sie auf ovb-online.de oder in der gedruckten Heimatzeitung.

Quelle: chiemgau24.de

Zurück zur Übersicht: Bergen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser