A8: Crash mit zwei Lkw! Totalsperre aufgehoben

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Bergen - Eine Karambolage zwischen drei Fahrzeugen, davon zwei Lkw, ereignete sich am Dienstagmorgen auf der A8. In Richtung München kam es bis kurz nach halb 10 zu Behinderungen. **NEU: Fotos**

Unser Verkehrsservice:
Staus und Behinderungen

Am heutigen Dienstagmorgen um 6 Uhr befuhr ein deutscher Lkw-Fahrer mit seinem Sattelzug die BAB8 in Richtung München und wollte an der Anschlusstelle Bergen in die Rastanlage Hochfelln/Nord einfahren. Da zur Unfallzeit starker Schneefall mit verschneiter Fahrbahn herrschte und der Fahrer seine Geschwindigkeit nicht ausreichend kontrollierte, stellte er sich quer und rammte einen neben ihm fahrenden österreichischen Containerzug. Dieser wurde in die Mittelschutzplanke gedrückt.

Ein nachfolgendes slowenisches Pkw-Gespann, besetzt mit einem jungen Ehepaar, befand sich zur Unfallzeit links versetzt vom schleudernden Sattelzug und konnte durch das Querstellen des Sattelzuges einen seitlichen Aufprall nicht mehr verhindern. Glücklicherweise wurde bei dem Unfall nur die Beifahrerin im slowenischen Gespann leicht verletzt. Sie wird vor Ort durch das BRK behandelt und im Anschluss ins Klinikum nach Traunstein verbracht.

Die Richtungsfahrbahn München war komplett gesperrt. Es ist ein örtliches Abschleppunternehmen zur Bergung der Fahrzeuge vor Ort. Glücklicherweise laufen keine Kraftstoffe an der Unfallstelle aus. Die Lkw haben kein Gefahrgut geladen. Die Sperre in Richtung München dauerte bis 8.10 Uhr an, seitdem kann einspurig an der Unfallstelle vorbeigefahren werden. Die Autobahnmeisterei sowie die Autobahnpolizei rät dem Schwerverkehr davon ab, die BAB zu verlassen, da auch die Nebenstrecken vom Schneefall stark beeinträchtigt sind. Die Unfallaufnahme erfolgt durch die Autobahnpolizei Siegsdorf.

Lkw-Karambolage auf der A8

Pressemitteilung Verkehrspolizeiinspektion Traunstein

Quelle: chiemgau24.de

Zurück zur Übersicht: Bergen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser