Zwischen Bergen und Siegsdorf

Betrunkener Lkw-Fahrer fährt ins Feld und bleibt stecken 

Bergen - Die Beamten der Traunsteiner Polizei mussten am Dienstagabend einem betrunkenen Lkw-Fahrer helfen. Er hatte sich mit seinem Sattelzug in einem Feld festgefahren. 

Am späten Dienstagabend wurde die Polizei Traunstein von einem Lkw-Fahrer um Hilfe gerufen. Dieser hatte sich mit seinem Sattelzuggespann zwischen Bergen und Siegsdorf ver- und schließlich im Feld festgefahren

Nachdem sich das Gespann aus eigener Kraft nicht befreien konnte, suchte der Fahrzeugführer nun nach Unterstützung durch die Traunsteiner Beamten. Im Verlauf des Polizeieinsatzes konnte beim Fahrer deutlicher Atemalkoholgeruch wahrgenommen werden. 

Ein Atemalkoholtest ergab ein Ergebnis über den rechtlich zulässigen Werten. Gegen den Lkw-Fahrer wurde ein Strafverfahren eingeleitet. Er musste sich einer Blutentnahme unterziehen und seinen Führerschein noch am Einsatzort abgeben. 

Da die Weiterfahrt unterbunden wurde, konnte die Bergung mit Spezialgerät auf den nächsten Morgen verschoben werden. Der Fahrer wird sich wegen Trunkenheit im Verkehr verantworten müssen.

Pressemeldung Polizeiinspektion Traunstein

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bergen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser