Großeinsatz in Bergen

Lkw-Fahrer tankt voll - und dann reißt der Tank auf

Bergen/A8 - Unglückliches Missgeschick für einen serbischen Lkw-Fahrer. Erst tankt er sein Fahrzeug voll. Als er dann auf den Parkplatz fahren will, reißt der Tank auf. Und 400 Liter Diesel haben freie Bahn.

Am Mittwoch, gegen 19.30 Uhr, tankte ein serbischer Lkw-Fahrer seinen Sattelzug an der Tank-und Rastanlage Hochfelln-Nord mit Diesel voll. Anschließend wollte er auf dem angrenzenden Parkplatz seine Ruhepause verbringen und suchte sich einen Parkplatz. Dabei überfuhr er mit der Sattelzugmaschine einen Bordstein und beschädigte sich seinen Tank, der mit 400 Litern Diesel gefüllt war.

Sofort blieb der Lkw-Fahrer mit seinem Gefährt stehen und versuchte mit allen Mitteln das weitere Auslaufen des Kraftstoffes zu verhindern. Bis zum Eintreffen der Feuerwehren Bergen und Holzhausen waren bereits 100 bis 150 Liter Diesel ausgelaufen und hatten sich auf dem Parkplatz verteilt.

Die Feuerwehr begann sofort damit, die bereits ausgelaufene Menge zu binden und den Tank zu entleeren, damit nicht noch mehr Diesel auslaufen konnte. Dazu war es notwendig, dass mehrere Lkw-Fahrer ihre Ruhezeiten unterbrachen und von dem Parkplatz wegfuhren. Anschließend wurde die gesamte Fläche von rund 250 Quadratmetern mit einer Spezialmaschine gereinigt.

Für die Reinigung der Fläche war der Parkplatz an der Rastanlage für etwa zwei Stunden gesperrt. Insgesamt waren die Feuerwehren Bergen und Holzhausen, die Autobahnmeisterei sowie die Firma Zosseder zur Reinigung im Einsatz.

Pressemeldung der Verkehrspolizeiinspektion Traunstein

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance/Ralf Hirschbe

Zurück zur Übersicht: Bergen (Chiemgau)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser