Jahreshauptversammlung der Wasserwacht Bergen

Sehr aktive Jugendarbeit und viele Unternehmungen in 2017

+
Im vergangenen August erhielt die Bergener Wasserwacht ihr neues Einsatzfahrzeug mit Bootsanhänger und Flachwasserboot. Dieses war nötig, um in Bergen eine Schnelleinsatzgruppe (SEG) Wasserrettungsdienst aufzubauen. Die neue SEG ist jeden Tag rund um die Uhr alarmierbar ist.

Bergen - Eine hervorragende Jugendarbeit und neue Aufgaben seit November 2017 - so lassen sich die zentralen Themen der Jahreshauptversammlung der Wasserwacht Bergen zusammenfassen.

Knapp 60 Mitglieder der Ortsgruppe und des Fördervereins trafen sich im Bergener Trachtenheim und folgten den Ausführungen der Vorstandschaft. Die Versammlung unter Leitung des Vorsitzenden Thomas Steinbeißer begann mit einem Rückblick auf Veranstaltungen und Aktionen der Wasserwacht auf Gemeinde- und Landkreisebene. Dazu gehörten im Jahr 2017 das alljährliche Wasserwachtfest am Schwimmbad Bergen, die Christbaum-Sammelaktion, das Fackelschwimmen im Alzkanal der Wasserwacht Trostberg und viele weitere gemeinsame Unternehmungen. 

Mehr als 5.000 ehrenamtliche Stunden geleistet

Zudem wurden Aktionen zur Mitgliedergewinnung wie ein großer Infostand mit Ausstellung der Gerätschaften in Bergen durchgeführt. Die vielen Veranstaltungen und Aktivitäten spiegeln sich auch in der Aufstellung der erbrachten Leistungen wider. Insgesamt ist eine Gesamtstundenanzahl von 5.012 ehrenamtlichen Stunden zu verzeichnen. Um sich selbst weiterzubilden, nutzten im vergangenen Jahr viele Mitglieder die angebotenen Aus- und Fortbildungsmaßnahmen. 

Insbesondere die Unterweisungen im Bereich Herz-Lungen-Wiederbelebung mit Defibrillator sowie im Rettungsschwimmen waren gut besucht. Kassierin Veronika Naumann berichtete über die finanzielle Situation der Ortsgruppe. Durch die Unterstützung des Fördervereins konnte ein Defizit im Jahresabschluss abgewandt werden. Kassenprüfer Markus Emmer bescheinigte eine sorgfältige und ordnungsgemäße Kassenführung.

Schnelleinsatzgruppe (SEG) seit November 2017 aktiv

Der technische Leiter Maximilian Steinbeißer berichtete vom Wachdienst, den die Ortsgruppe in den Sommermonaten im Freibad Bergen stellt und dabei oft Erste Hilfe geleistet hat. Zusätzlich zum regulären Dienst waren die Mitglieder auch bei drei Sportveranstaltungen am Chiemsee zur Absicherung der Schwimmstrecke im Einsatz. 

Einen Höhepunkt im zweiten Halbjahr bildet die Auslieferung des neuen Einsatzfahrzeuges. Ergänzend zum neuen Fahrzeug erhielt die Ortsgruppe ein Flachwasserboot mit Anhänger, welches mit großem ehrenamtlichen Engagement umgebaut und an die Erfordernisse des modernen Wasserrettungsdienstes angepasst wurde. Im November 2017 konnte dann mit dem aktiven Betrieb der neuen Schnelleinsatzgruppe (SEG) Wasserrettungsdienst begonnen werden. Diese mobile SEG kann an 365 Tagen rund um die Uhr über die Integrierte Leitstelle zu Wasserrettungseinsätzen gerufen werden.

Gründung einer neuen Jugendgruppe 2018 geplant

Eine weitere Säule der Ortsgruppe bildet die Jugendarbeit. Jugendleiter Maximilian Schlosser berichtete über die Aktivitäten der vier Jugendgruppen, die über die Sommermonate wöchentlich im Freibad Bergen üben. Die 38 Kinder und Jugendlichen werden schwerpunktmäßig zum Junior-Wasserretter gemäß der Ausbildungsrichtlinie der Wasserwacht Bayern ausgebildet. Um die Ausbildungsinhalte mit Spiel und Spaß zu verbinden, wird jährlich ein Junior-Wasserretter-Camp mit gemeinsamer Übernachtung in der Wachstation veranstaltet. Da eine bestehende Jugendgruppe in den Aktiven-Dienst übergeht, wird im Jahr 2018 eine neue Jugendgruppe gegründet. Hierzu soll es am 11. März eine Informationsveranstaltung geben.

Ehrungen für langjährige und verdiente Mitglieder 

Im Rahmen der Versammlung wurden auch langjährige und verdiente Mitglieder geehrt. Für 20-jährige Mitgliedschaft wurde Georg Steiner vom Vorsitzenden Thomas Steinbeißer und Wolfgang Rödl (Stellvertretender Vorsitzender der Kreis-Wasserwacht Traunstein) ausgezeichnet. Andreas Goëss erhielt die Auszeichnung für 5 Jahre im aktiven Dienst, Sophia Jarosch für 10, Silvia Steiner für 15, Maximilian Steinbeißer für 20 und Steffi Steinbeißer für 40 aktive Dienstjahre. Zudem wurde Jennifer König, Maximilian Schlosser, Sophia Jarosch und Silvia Steiner die Flossy-Medaille für ihr besonderes Engagement in der Jugendarbeit überreicht. Jarosch erhielt außerdem für besondere Leistungen die Wasserwacht-Medaille in Bronze. Veronika Naumann wurde für ihre langjährige aktive Mitarbeit in der Wasserwacht Bergen sowie für ihre Leistungen und ihr ehrenamtliches Engagement mit der Ehrennadel des Bayerischen Roten Kreuzes (BRK) in Silber ausgezeichnet.

Zu den Ehrengästen zählten neben Rödl Bergens Bürgermeister Stefan Schneider, Thomas Hilscher (Stellvertretender Technischer Leiter der Kreis-Wasserwacht) sowie der Kommandant der Freiwilligen Feuerwehr Bergen, Tobias Schwaiger. In ihren Grußworten sprachen sie den Mitgliedern der Bergener Wasserwacht ihre Anerkennung für deren großes ehrenamtliches Engagement aus.

Pressemitteilung Bayerisches Rotes Kreuz Kreisverband Traunstein

Quelle: chiemgau24.de

Zurück zur Übersicht: Bergen (Chiemgau)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser