Gaffer sorgten für Stau in der Gegenrichtung

Auto brennt komplett aus und löst Feuerwehreinsatz auf A8 aus

+
  • schließen

Bergen - Am Samstagmittag kam es auf der Autobahn A8 zu einem Feuerwehreinsatz. Ein Auto stand auf dem Standstreifen Richtung München in Flammen. **Alle Verkehrsmeldungen finden Sie hier.**

Update, 18. August, 9.33 Uhr - Pressemeldung der Polizei

Am Samstag, den 17. August, herrschte starker Reiseverkehr in beide Richtungen auf der A8. Neben zwei kleineren Verkehrsunfällen mit Sachschaden beeinträchtigte auch ein brennendes Fahrzeug zwischen den Anschlussstellen Siegsdorf Ost und Bergen in Fahrtrichtung München für längere Zeit den Verkehr.

Eine vierköpfige Familie aus dem Raum Immenstaad befand sich gegen 12.15 Uhr mit ihrem Daimler auf dem Rückweg aus dem Urlaub.

Auf Höhe des Talübergangs bei Bergen gab der Wagen plötzlich laute Geräusche von sich und es kam im Bereich der Motorhaube zur Rauchentwicklung. Der 46–jährige Fahrer des Daimler blieb auf dem Standstreifen stehen und verließ zusammen mit seiner Familie das Fahrzeug. Kurz darauf schlugen Flammen aus dem Motorraum, die sich schnell zu einem Vollbrand des Fahrzeuges ausweiteten.

Trotz der schnell eintreffenden Freiwilligen Feuerwehr aus Siegsdorf brannte das Autp komplett aus. Durch den Brand und die starke Hitzeentwicklung wurden die Fahrbahn im Bereich des Standstreifens, sowie die rechte Leitplanke stark beschädigt. Zu Sichtbehinderungen kam es nur in Fahrtrichtung München.

Da die Fahrbahn in Richtung München für etwa eine Stunde auf eine Fahrspur verengt wurde, kam es zu einem erheblichen Rückstau. Aufgrund von „Gaffern“ staute es auch in der Gegenrichtung.

Um den Verkehrsfluss nicht noch weiter zu belasten, ist in der Zeit vom 1. Juli bis zum 31. August auf dem Streckenabschnitt zwischen München Ramersdorf und der Anschlussstelle Bad Reichenhall in beide Richtungen der schwere Lkw–Verkehr beschränkt. Dies gilt in diesem Zeitraum an allen Samstagen von 7 – 20 Uhr für Lkw über 7,5 Tonnen sowie für Lkw mit Anhänger zur geschäftsmäßigen oder entgeltlichen Beförderung von Gütern. Dies ist in der Ferienreise-Verordnung geregelt und wird mit einem Bußgeld geahndet.

Durch die Verkehrspolizeiinspektion Traunstein wurden aus diesem Grund am Samstag schwerpunktmäßig am Vormittag Kontrollen durchgeführt. Zwischen 8 Uhr Morgens und 12 Mittags konnten insgesamt sieben Sattelzüge kontrolliert und auch beanstandet werden. Alle kontrollierten Lkw waren nicht berechtigt auf der A8 unterwegs zu sein. Ihre Weiterfahrten wurden unterbunden.

Pressemitteilung Verkehrspolizeiinspektion Traunstein

Update, 14.40 Uhr - Wagen in Vollbrand

Wie ein Sprecher der Verkehrspolizei Traunstein auf Nachfrage von chiemgau24.de berichtet stand ein Fahrzeug auf der Rechten Fahrspur der Autobahn A8 München Richtung Salzburg in Vollbrand. Die Feuerwehr war für Löscharbeiten im Einsatz. Verletzt wurde bei dem Brand niemand. Die Brandursache ist nicht endgültig geklärt, man vermute aber, dass es sich um einen technischen Defekt gehandelt habe. Die Autobahn ist einspurig befahrbar. 

Erstmeldung

Zu einem Feuerwehreinsatz kam es am Samstag in den Mittagsstunden. Ein Pkw hatte auf der Autobahn A8 Feuer gefangen und stand in Brand. Es kommt derzeit zu 1,3 Kilometern Stau auf der Autobahn München Richtung Salzburg zwischen der Anschlussstelle Bergen und der Anschlussstelle Schweinbach. Über die Brandursache und eventuelle Verletzte ist derzeit nichts bekannt.

Auto auf A8 in Flammen - Feuerwehreinsatz bei Bergen

***Weitere Informationen folgen.***

Quelle: chiemgau24.de

Zurück zur Übersicht: Bergen (Chiemgau)

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT