Bauern erarbeiten Betriebskonzept

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Die Teilnehmer aus dem Landkreis Traunstein – links: Wolfgang Hampel und Anna Gutmann, Mitte: Marlies Schwaller und rechts Dr. Viktoria Lofner-Meir.

Truchtlaching - Die Ämter für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten boten ein 104 Unterrichtsstunden umfassendes Grundlagenseminar für landwirtschaftliche Übernachtungsbetriebe an.

Thomas Reitmeier aus Niesgau bei Truchtlaching war einer von 19 Teilnehmern des 13 Tage und 104 Unterrichtsstunden umfassenden Grundlagenseminars „Urlaub auf dem Bauernhof“, die nach erfolgreicher Mitwirkung ein Zertifikat auf seinem Huberhof in Emfpang nehmen konnten.

Die Ämter für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten in Rosenheim, Traunstein und Töging boten dieses Seminar in Abstimmung mit dem Bayerischen Landwirtschaftsministerium an, um sich ein eigenes Betriebskonzept für ein sicheres wirtschaftliches Standbein zu erarbeiten. Die Umsetzung des Seminarkonzeptes erfolgte durch das Beraternetzwerk Oberbayern für die Landkreise Mühldorf, Traunstein, Berchtesgaden, Ebersberg, Rosenheim und Erding. Frau Dr. Viktoria Lofner-Meir, Ministerialrätin vom Bayerischen Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten informierte in ihrem Grußwort, dass die Fort- und Ausbildungsmaßnahme Teil eines europäischen Qualitäts-Konzeptes ist. „Bei all den Verbesserungen und Veränderungen, die wir anstreben, wollen wir aber nicht vergessen, dass der Mensch im Mittelpunkt bleiben muss!“, so die Ministerialrätin.

Bürgermeister Konrad Glück von der Gemeinde Seeon-Seebruck würdigte die individuellen Anstrengungen der landwirtschaftlichen Übernachtungsbetriebe unter dem Dach des Beraternetzwerkes und er sagte: „Für jedes neue und gute Angebot sind wir dankbar, um im Tourismus weiter bestehen zu können!“. Welche neue Ideen zugunsten der Tourismusförderung entwickelt wurden, stellten dann Projektleiterin Marlies Schwaller vom AfL in Rosenheim und stellvertretend einige Seminarteilnehmer vor. So berichtete Martina Rappl vom Mojerhof in Prien über den Umbau der Tenne zu zwei Ferienwohnungen, Sandra Wierer vom Hanznhof in Bernau stellte auf Mietbettwäsche um und ermittelte hierzu Arbeitsersparnis und Rentabilität, Andrea Holzner vom Holznerhof in Inzell errichtete eine Saunahütte zur Umsetzung der Preiserhöhung und Veronika Hallinger vom Jägerlehen in Bischofswiesen sammelte Erfahrungen bei der Umstellung vom Tischfrühstück zum Frühstücksbüffett. Ehe sich die ausgezeichneten Betriebe an frischen Weißwürsten erfreuen konnten, wurde ihnen im Beisein von Kreisbäuerin Anneliese Moser aus Altötting und mit Beifall der Vertreter von den Ämtern für Landwirtschaft, von den Anbietergemeinschaften Urlaub auf dem Bauernhof, von den Landratsämtern und vom Tourismusverband Chiemsee-Alpenland die Zertifizierungsurkunden überreicht.

 Die Seminare, die überwiegend im Hotel-Gasthof „Zur Post“ in Rohrdorf im Landkreis Rosenheim stattfanden, hatten unter anderem die Themen „Angebot“, „Kalkulation“, „Marketing“, „Freizeit und Umwelt“ und „Controlling“ zum Inhalt.

Die Teilnehmer am Grundlagenseminar „Urlaub auf dem Bauernhof“

Katharina Bacher Englmann aus Riedering, Veronika Hallinger aus Bischofswiesen, Martina Hintereder aus Waldkraiburg, Andrea Holzner aus Inzell, Rosi Holzner aus Trostberg, Melanie Huber aus Forstern, Karin Paul aus Neubeuern, Reitmaier aus Truchtlaching-Niesgau, Maria Riedmair aus Jetzendorf, Jakob Sichler aus Grassau, Veronika Spann aus Bad Feilnbach, Georg Strell aus Kienberg, Josef Stumpfegger aus Anger, Irmgard Thaler aus Taching am See, Maria Unker aus Brannenburg, Irmgard Wadler aus Lauter und Sandra Wierer aus Bernau a. Chiemsee. aus Edling, Veronika Baumgartner aus Ostermünchen, Margarete Martina Rappel aus Prien a. Chiemsee, Thomas Reitmaier aus Truchtlaching-Niesgau, Maria Riedmair aus Jetzendorf, Jakob Sichler aus Grassau, Veronika Spann aus Bad Feilnbach, Georg Strell aus Kienberg, Josef Stumpfegger aus Anger, Irmgard Thaler aus Taching am See, Maria Unker aus Brannenburg, Irmgard Wadler aus Lauter und Sandra Wierer aus Bernau a. Chiemsee.

Weitere Informationen: AfL Rosenheim, Tel. 08031 / 3004-324 (Marlies Schwaller) oder im Internet unter www.alf-ts.bayern.de

Gästeinformation Samerberg

Quelle: chiemgau24.de

Zurück zur Übersicht: Region Traunstein

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser