Bahnübergang: Regionalzug erfasst Audi

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Traunreut/St. Georgen - Das hätte ganz böse ausgehen können: Doch ein junger Mann hatte großes Glück, als sein Auto heute früh von einem Regionalzug erfasst wurde.

Lesen Sie auch:

Polizeimeldung

Am Dienstagmorgen, 28. Februar, ereignete sich um 5.48 Uhr ein Unfall an einem unbeschrankten Bahnübergang in St. Georgen bei Traunreut. Ein 18-jähriger Fahranfänger wollte aus dem Wohngebiet von St. Georgen den unbeschrankten Bahnübergang mit einem Audi überqueren und übersah dabei den von rechts aus Traunreut kommenden Regionalzug. Der Regionalzug erfasste das Auto noch am Heck. Der Audi drehte sich um 180 Grad und kam auf der Fahrbahn zum Stehen.

Bahnunfall bei St. Georgen

Verletzt wurde zum Glück niemand. Die Fahrgäste der Bahn mussten mit einem Ersatzbus den Weg in Richtung Traunstein fortsetzen. Am Audi enstand Sachschaden in Höhe von 10.000 Euro, der Regionalzug blieb unbeschädigt. Das kurze Bahngleis zwischen Traunreut und St. Georgen war für ca. eineinhalb Stunden gesperrt.

Fotodesign Lamminger

Quelle: chiemgau24.de

Zurück zur Übersicht: Region Traunstein

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser