Ausstellung "Lesereisen in die Geschichte​"

Traunstein - Schülerinnen und Schüler des Chiemgau-Gymnasium erstellten zu einem Roman jeweils ein "Faltbuch". Die Ergebnisse werden in Kürze in der Stadtbücherei zu sehen sein.

Leporellos zu einem historischen Roman ihrer Wahl gestalteten die 27 Schülerinnen und Schüler der Klasse 6a in den vergangenen Wochen im Kunstunterricht. Parallel dazu stellten sie der Klasse im Fach Deutsch in einem Kurzreferat ihr Buch und ihre Lesereise in die Geschichte vor. Die Stadtbücherei in Traunstein zeigt bis zum 25. Juni die Arbeiten der Schüler. Zur Eröffnung der Ausstellung am 9. Juni um 18.30 Uhr laden wir Sie herzlich ein.

Lesewelten in Collage-Technik

Beim Lesen eines spannenden Jugendbuchs entstehen im Kopf Bilder, die sogenannten Lesewelten. Parallel oder im Anschluss an die Lektüre sammeln die Schüler zu Inhalt, Hauptpersonen und historischer Epoche ihres Buchs passende Materialien. Durch Reißen, Schneiden, Bemalen und Kleben nehmen die Lesewelten der Schüler in dem Leporello Form und Gestalt an. Die Geschichten von Römern, Nibelungen und Hexen entfalten sich in einer kurzen Bildersequenz. Dabei erhalten die verwendeten Stoffe, Papiere und Objekte neben der eigenen Geschichte, die sie erzählen, eine neue Qualität – wie bei den „papiers collés“ der Dadaisten und der Kubisten.

Die Visualisierung ihrer Lesereisen in die Geschichte gibt den Schülern die Möglichkeit, sich auf kreative und phantasievolle Weise individuell mit dem Inhalt eines Jugendbuchs zu beschäftigen.

Chiemgau-Gymnasium Traunstein

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Region Traunstein

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser